Sonntag, 15. Dezember 2019

Blaulicht Kreis Germersheim: Einbruch, Unfall, Diebstahl, Raser auf der B9

30. Januar 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Kreis Germersheim

Foto. dts Nachrichtenagentur

B9/Anschlussstelle Schwegenheim nach Verkehrsunfall gesperrt

Schwegenheim – Am 29. Januar musste die Anschlussstelle Schwegenheim wegen eines Verkehrsunfalls für eine Stunde gesperrt werden.

Ein Autofahrer befuhr die B9 in Richtung Ludwigshafen und bog an der Ausfahrt Schwegenheim ab. Wegen überhöhter Geschwindigkeit kam er im Ausfahrtsbereich nach links von der Fahrbahn ab, wo er mit zwei Warnbarken, Leitpfosten und der Leitplanke kollidierte. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Blechschaden beträgt ca. 1.500 Euro.

Diebstahl eines stillgelegten PKW

Schwegenheim – Vom Gelände eines Autohandels in der Speyerer Straße wurde am 29. Januar zwischen 12 und 16:30 Uhr, ein weiser Fiat Ducato gestohlen. Das Fahrzeug war nicht fahrbereit und trägt eine blaue Werbeaufschrift.

Hinweise nimmt die Polizei Germersheim unter 07274/958-0 entgegen.

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin in Hatzenbühl

Hatzenbühl – Am 29. Januar gegen 20 Uhr wurde von einer Joggerin eine gestürzte Radfahrerin auf dem Radweg in Höhe der Straße Im Horst gemeldet. Die Radfahrerin hatte sich bei dem Sturz eine stark blutende Kopfwunde zugezogen und wurde vom verständigten Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bei der Unfallaufnahme wurde die Ursache des Sturzes deutlich. Die Frau hatte eine Atemalkoholkonzentration von 2,18 Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet.

Einbruchsdiebstahl in Kandel-Minderslachen

Minderslachen – Am 30. Januar gegen 1.20 Uhr wurde in ein Spielcasino im Buschurweg 2 eingebrochen. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und entwendeten aus zwei Spielautomaten die Geldkassetten. Die Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wörth,  07271 9221-0

Raser auf der Bienwald-B 9

Von 12.50 bis 15 Uhr wurde eine 70 km/h-Beschränkung und das bestehende Überholverbot bei Büchelberg überwacht. Bei 120 gemessenen Fahrzeugführern wird gegen 11 ein Bußgeldverfahren eingeleitet, 25 konnten noch verwarnt werden. Mit 134 km/h wurde der schnellste Fahrzeugführer gemessen. Er wird demnächst für zwei Monate auf seinen Führerschein verzichten und ein Bußgeld von mindestens 440 Euro bezahlen müssen.

(PI Germersheim und Wörth)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin