Mittwoch, 23. September 2020

Bad Dürkheim: 2.625 Euro Geldstrafe nach Beleidigung von Polizisten – Polizei froh über „deutliches Zeichen“

7. März 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim
verschiedene Euroscheine

Symboldbild: dts Nachrichtenagentur

Bad Dürkheim – Das Amtsgericht Bad Dürkheim verurteilte im Januar 2020 einen 44-jährigen Mann und eine 48-jährige Frau jeweils zu einer Geldstrafe wegen der Beleidigung von Polizisten.

Ursache war ein polizeilicher Einsatz am 9. März gegen 21.20 Uhr in einer Gaststätte in Bad Dürkheim. Während der Streitschlichtung und Sachverhaltsaufnahme brausten die beiden Personen auf und griffen die Polizisten verbal an. Der Mann beleidigte einen Polizisten mit „Wichser“, die Frau betitelt mehrere Beamte als „Arschlöcher“. Das Amtsgericht Bad Dürkheim verurteilte den 44-Jährigen zu einer Geldstrafe von insgesamt 800 Euro, die Frau zu einem Gesamtbetrag von 2.625 Euro. Das Urteil ist rechtskräftig.

Die Polizei dazu: „Unter dem Deliktsbereich Gewalt gegen Polizeibeamte verstehen wir neben dem Delikt Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte auch sonstige Taten wie beispielsweise Beleidigung. Solche Gewalt begleitet unsere Kolleginnen und Kollegen permanent in ihrem Dienst, insbesondere bei alltäglichen Einsätzen. Das Amtsgericht Bad Dürkheim setzte mit seinem Urteil ein deutliches Zeichen, dass Gewalt gegen Polizeibeamte nicht akzeptiert wird.“ (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin