Samstag, 03. Juni 2023

Außerdorf Rheinzabern kann sich freuen: Ab Mittwoch erhebliche Erleichterung

23. September 2014 | Kategorie: Kreis Germersheim

Aufbringen der Verschleißdecke in der Rheinzaberner Außerdorfstraße.
Fotos: Beil

Rheinzabern – Montagmorgen. Hektik herrscht im Rheinzaberner Außerdorf. Es dampft und zischt und rumpelt, doch die Anwohner sind happy. Der Geruch von heißem Asphalt wird fast als wohlriechend empfunden, denn er bringt Hoffnung.

Wenn sich der Dampf verzogen hat, wird dahinter ein schwarzer Straßenteppich sichtbar. Er muss noch mit Walzen akkurat gebügelt und mit Verschleißsand gepudert werden. Dann noch etliche Stunden auskühlen, und fertig ist wieder ein Abschnitt der Rheinzaberner Außerdorfstraße, die L 540. Termingerecht bringt die ausführende Firma Gerst die Verschleißdecke auf und passt die Kanaldeckel an.

Nun lässt es sich wieder leichter an die Geschäfte im Außerdorf heranfahren. Und gewiss wird der morgendliche Brötchenduft aus Fischers Backstube den Asphaltgeruch bald verdrängt haben.

Ab Mittwoch, 24. September, so schreibt Bauleiter Gerd Ullmer dem Ortsbürgermeister, kann die Rheinzaberner Außerdorfstraße vom Safrangarten bis zur Ortsmitte wieder befahren werden. Im Lauf des Tages wird die Beschilderung entsprechend umgestellt.

Danach wird der nach Süden folgende 6. Bauabschnitt der L 540 ganz gesperrt, so dass auch bald die Jockgrimer Straße bis zur Einmündung Faustinastraße im neuen Outfit erscheinen wird. (Gerhard Beil/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen