Mittwoch, 23. Oktober 2019

Gefräßiges Asphaltmonster und gemütliches Straßenfest im Außerdorf

1. September 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Abfräsen der alten Straßendecke.
Foto: Beil

Rheinzabern – „Adieu, gute alte, vertraute L 540, mit deinen Schlaglöchern und Rollgeräuschen, an die wir uns so gewöhnt hatten“.

Unter diesem Motto stand das kurzfristig improvisierte Nachbarschaftsfest auf der gesperrten Außerdorfstraße in Rheinzabern, wo im ersten Bauabschnitt zwischen Rappengasse und Badgasse bis spätestens Mittwoch, 3.9.2014, eine neue Asphaltdecke aufgebracht wird.

Am vergangenen Freitag fräste ein gefräßiges Monster den maroden Asphalt auf ca. 30 cm Tiefe ab. Riesige Muldenkipper brachten das Material zum Recycling ins Asphaltwerk.

Der Asphaltfertiger der Firma Gerst & Juchem steht schon bereit. Nie mehr wird es auf diesem Straßenabschnitt wieder so ruhig sein, weshalb der besondere Moment mit einem schönen Fest gefeiert wurde.

Doch wenn man schon im ausgefrästen Straßenbett 40 cm unter der Bordsteinkante so feste feierte, wie mag es dann erst werden, wenn die Außerdorfstraße ihre neue Oberfläche hat? (Gerhard Beil)

Spontane Fete auf der autofreien Straße.
Foto: Croneiß

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin