Freitag, 20. September 2019

Antrag zur Parkraumanalyse für Kandeler Innenstadt: CDU-Stadtratsfraktion greift Idee von Michael Niedermeier auf

23. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional
Wieviel Parkplätze gibt es in der Kandeler Innenstadt wirklich? Das will die CDU herausfinden. Foto: Pfalz-Express

Wieviel Parkplätze gibt es in der Kandeler Innenstadt wirklich? Das will die CDU herausfinden.
Foto: Pfalz-Express

Kandel – Die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Bürgermeisterkandidaten Michael Niedermeier sei auch nach der Wahl weiterhin sehr fruchtbar, so CDU-Fraktionsvorsitzende im Kandeler Stadtrat Judith Vollmer: „Michael Niedermeier beteiligt sich an den Fraktionssitzungen und steht mit Rat und Tat zur Seite.“

Aus dieser Zusammenarbeit ging auch ein jetzt formulierter Antrag hervor, der auf die Parkplatzsituation in der Kandeler Innenstadt abzielt.

„Gespräche mit Betrieben der Innenstadt haben ergeben, dass einerseits die Ausschilderung der Parkplätze unzureichend sei, andererseits wurde bemängelt, dass grundsätzlich mehr Parkplätze vorhanden sein müssten. Zusätzlich gibt es Anwohnerbeschwerden in manchen Bereichen. Aber wie ist denn der Ist-Stand? Wir müssen das Thema breiter betrachten und auf Basis einer Parkraumanalyse weitere Schritte hinsichtlich eines Parkraumkonzepts beraten“, findet Michael Niedermeier.

Judith Vollmer unterstreicht das und greift das Thema gerne auf. Verschiedene Faktoren hätten dazu beigetragen, dass der Parkdruck in der Innenstadt und den angrenzenden Wohngebieten (z. B. Raiffeisen-/Hans-Thoma-Straße) gerade für Anwohner „nicht erträglich“ sei. Mit einem Beschluss des Bauauschusses vom 31.01.2017 werde nun versucht, die Problematik zu lösen. „Der CDU-Fraktion ist jedoch bewusst, dass diese Maßnahmen nur dazu führen werden, dass sich der Parkverkehr verlagert und unter Umständen Anwohner eines anderen Wohngebiets darunter zu leiden haben“, so Vollmer.

Deshalb sind sich Vollmer und Niedermeier einig, dass für ein „rundes“ Parkraumkonzept erst einmal Fakten zu vorhandenen Parkplätzen zusammengetragen werden müssten. Dies stelle die Grundlage weiterer Beratungen und Schritte für die Stadt dar und könne erst darauf aufbauend in ein Parkraumkonzept münden.

Die CDU-Fraktion möchte daher Klarheit über die aktuell zur Verfügung stehenden Parkplätze in der Innenstadt haben.

Dabei soll analysiert und aufgeschlüsselt werden:

  • -Wie viele öffentliche Parkplätze sind in der Innenstadt vorhanden?
  • Welche zeitlichen Regelungen bestehen (z. B. Parkdauer, Gebühren)?
  • Wie viele öffentlich nutzbare Parkplätze im Privateigentum sind in der Innenstadt vorhanden (z. B. VR-Bank) und welche Parkregelungen bestehen?
  • Anzahl der Parkplätze (mit Parkdauer, Gebühren etc.) nach Straßen sortiert.
In diesem Gebiet soll die Parkraumanalyse stattfinden.

In diesem Gebiet soll die Parkraumanalyse stattfinden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin