Donnerstag, 13. Mai 2021

AfD-Spitze will Höcke rehabilitieren

14. Oktober 2017 | Kategorie: Politik
Björn Höcke. Foto: dts nachrichtenagentur

Björn Höcke.
Foto: dts nachrichtenagentur

Stuttgart  – Nach der Bundestagswahl mehren sich in der AfD die Stimmen, das Parteiausschlussverfahren gegen den Thüringer Landeschef Björn Höcke zu beenden.

„Am Wahlerfolg unserer Partei hat die Person Björn Höcke ganz entscheidenden Anteil“, sagte Ralf Özkara, Chef der AfD Baden-Württemberg, dem „Spiegel“.

„Die Partei schuldet ihm kein Ausschlussverfahren, sondern Anerkennung und Dank.“ Auch Bundesvorstand André Poggenburg, ein Vertrauter Höckes, fordert seine Kollegen auf, das Verfahren spätestens nach der absehbaren Niederlage vor dem Landesschiedsgericht Thüringen offiziell zu beenden: „Nach einem Schiedsgerichtsurteil ist es dann auch wirklich gut“, so Poggenburg.

„Es wäre das Beste für alle Beteiligten, diese Zerreißprobe für die AfD dann zu beenden.“ Nach „Spiegel“-Informationen erwägt Höcke eine Kandidatur für den AfD-Bundesvorstand.

Um zu verhindern, dass ein solcher Schritt einen Massenaustritt von gemäßigten AfD-Mitgliedern bewirken könnte, planen Mitglieder der AfD-Spitze nach „Spiegel“-Informationen, Höcke einen Deal anzubieten: Das Ausschlussverfahren werde vom Bundesvorstand eingestellt, im Gegenzug solle Höcke für zwei Jahre auf eine Vorstandskandidatur verzichten.

„Es ist für den Frieden in der AfD besser, wenn Höcke erst nach einer Ruhepause von zwei Jahren in die Parteispitze vordringen würde“, sagte ein Vorstandsmitglied. Das rechte Lager fühlt sich jedoch offenbar stark genug, auf solche Absprachen zu verzichten. „Das Verfahren gegen Höcke ist ohnehin aussichtslos“, sagt Poggenburg, „Höcke wäre für den Bundesvorstand ein enormer Gewinn.“(dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "AfD-Spitze will Höcke rehabilitieren"

  1. Schmittchen sagt:

    „Um zu verhindern, dass ein solcher Schritt einen Massenaustritt von gemäßigten AfD-Mitgliedern bewirken könnte,“
    Der Austritt gemäßigter Parteimitglieder mit Mandat oder Aufgabe im Vorstand ist doch bereits voll im Gange.

  2. Helmut Hebeisen sagt:

    Ach setzt doch den guten Bernd neben den braunen Gauleiter und gleich dabenen Dr. Pockenbourg, die paar Austritte verkraftet ihr doch, auserdem wechseln die eh zu Frauke. Die AfD mausert sich allmählich immer mehr zu einem verkommenen braunen Haufen.

  3. Schmittchen sagt:

    Alle AfD Austritte seit der Bundestagswahl

    Europaparlament
    Marcus Pretzell (Austritt aus Partei; MdE, MdL NRW)
    Melanie Schneider (Austritt aus Partei; Assistentin von Pretzell, ehem. Junge Alternative)
    Bundesparlament
    Frauke Petry (Austritt aus Partei; MdB)
    Mario Mieruch (Austritt aus AfD-Bundestagsfraktion)
    Nordrhein-Westfalen
    Alexander Langguth (Austritt aus:Partei und AfD Fraktion NRW)
    Frank Neppe (Austritt aus:Partei und AfD Fraktion NRW; ehem. Landesschatzmeister)
    Hans-Werner Schwarz (Austritt aus Partei; Ratsmitglied Duisburg)
    [Thomas Matzke (Parteiausschluss – hat nach eigenen Angaben Rechtsmittel eingelegt (siehe Kommentare); Kreisvorsitzender Rhein-Sieg Kreis (NRW))]
    Sachsen
    Uwe Wurlitzer (Austritt aus: AFD Fraktion Sachsen)
    Kirsten Muster (Austritt aus: AfD Fraktion Sachsen)
    Andrea Kersten (Austritt aus: AfD Fraktion Sachsen)
    Thomas Hartung (Rücktritt als stellv. Landesvorsitzender AfD Sachsen)
    Sven Simon (Rücktritt als stell. Landesvorsitzender AfD Sachsen)
    Hubertus von Below (Austritt aus AfD; ehem. Landesvorstandsmitglied Sachsen => „Blaue Partei“)
    Thomas Strobel (Austritt aus AfD; ehem. Geschäftsführer der Landesfraktion der AfD im Sächsischen Landtag => „Blaue Partei“)
    Ralf Nahlob (Rücktritt als Landesvorstand AfD Sachsen, AfD-Chef Leipzig)
    Uwe Wurlitzer (Rückritt als Generalsekretär AfD Sachsen)
    Julien Wiesemann (Rücktritt Landesvorsitz Junge Alternative Sachsen)
    Judith Seifert (Rücktritt aus Landesvorstand JA Sachsen)
    Gunter Wild (Rücktritt vom AfD Kreisvorsitz Vogtland)
    Wolgang Keil (Rücktritt vom AfD Kreisvorstand Zwickau)
    Alexander Schwarz (Rücktritt vom AfD Kreisvorstand Zwickau)
    Mecklenburg-Vorpommern
    Bernhard Wildt (Austritt aus: AfD und AfD Fraktion MV => Fraktion „BMV“)
    Christel Weißig (Austritt aus: AfD und AfD Fraktion MV => Fraktion „BMV“)
    Matthias Manthei (Austritt aus: AfD und AfD Fraktion MV => Fraktion „BMV“)
    Ralf Borschke (Austritt aus: AfD und AfD Fraktion MV => Fraktion „BMV“)
    Lars Löwe (Austritt aus: AfD; ehem. Vorstandsmitglied und Pressesprecher AfD MV)
    Lars Wilhelm (Austritt aus: AfD, Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Vorpommern-Greifswald)
    Stephan Grabow (Austritt aus: AfD, Schatzmeister des AfD-Kreisverbandes Vorpommern-Greifswald)
    Michael Bertram (Rücktritt vom Landesvorstand AfD MV)
    Niedersachsen
    Holger Pieters (Austritt Partei, ehem. Vorsitz AfD Ostfriesland)
    Stefan Michels (Austritt Partei, ehem. stellv. Vorsitzender AfD Salzgitter)
    Daniel Wolf (Rücktritt Vorsitz AfD Osnabrück (gesamter Vorstand stellt für den 19.10. die Ämter zur Disposition))
    Bremen
    Frank Regener (vom Kreisvorstand AfD Bremen enthoben)
    Achim Dubois (vom Kreisvorstand AfD Bremen enthoben)
    Peter Scharlau (vom Kreisvorstand AfD Bremen enthoben)
    Heinrich Rau (vom Kreisvorstand AfD Bremen enthoben)
    Hessen
    Wilfried Lüderitz (Austritt Partei und AfD-Rathausfraktion Wiesbaden)
    Maik Matzon (Austritt Partei; ehem. Kreistagsabg. AfD Gießen)
    Thomas Thiel (Austritt AfD-Bundestagskandidat Würzburg)

Directory powered by Business Directory Plugin