Sonntag, 19. Januar 2020

Poggenburg will rasche Aufklärung im AfD-Streit mit Pretzell

25. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
André Poggenburg. Foto: dts Nachrichtenagentur

André Poggenburg.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Sachsen-Anhalts AfD-Landesvorsitzender André Poggenburg fordert nach Bekanntwerden von Trickserei-Vorwürfen gegen Nordrhein-Westfalens AfD-Landeschef Marcus Pretzell eine rasche Befassung und Klärung durch den Bundesvorstand.

„Wir haben den höchsten Anspruch auf demokratisches Miteinander in der Partei“, sagte Poggenburg der „Bild“. „Der Bundesvorstand muss prüfen, was an den Vorwürfen dran ist“.

Gleichzeitig warnte Poggenburg davor, die Auseinandersetzung weiter über Medien auszutragen. „Ein öffentlicher Schlagabtausch“ sei „nicht akzeptabel“, sagte er.

Zuvor hatten Thüringens AfD-Chef Björn Höcke und der stellvertretende Bundesvorsitzende Alexander Gauland in einem gemeinsamen Kommuniqué erklärt, dass es fraglich erscheinen, ob bei der Kandidatenwahl in NRW „alles mit rechten Dingen zugegangen ist“.

Die Listenwahl solle deshalb von einem Schiedsgericht überprüft werden. Pretzell hatte darauf auf Facebook erklärt, er sei „verwundert über das Verhalten von Höcke und Gauland“, die „den Landesverband NRW in den Schmutz ziehen“. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin