Donnerstag, 18. Juli 2024

AfD-Fraktion im Kreistag Germersheim künftig zweitstärkste Kraft

10. Juli 2024 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Andreas Wondra bleibt AfD-Fraktionsvorsitzender.
Foto: v. privat

Germersheim –  Die AfD-Fraktion im Kreistag Germersheim hat sich am 9. Juli neu konstituiert. Sie wird für die Wahlperiode 2024 bis 2029 mit neun Sitzen (bisher 6 Sitze) als zweitstärkste Kraft im Kreis nach der CDU.

Als Vorsitzender wurde Andreas Wondra und als stellvertretender Vorsitzender Gerd Unterforsthuber wiedergewählt. 

Hierzu Wondra: „Die AfD-Fraktion ist um die Hälfte gewachsen. Die Menschen haben uns damit zur zweitstärksten Kraft im Kreis Germersheim gewählt, weil wir in den vergangenen fünf Jahren die Problemfelder der Menschen im Kreistag thematisieren, die von den sogenannten etablierten Parteien niemand ansprechen darf oder will. Wir haben als einzige Fraktion u.a. die Corona-Aufarbeitung gefordert, die unkontrollierte Migration kritisiert, Verschwendung beim Schulbau aufgedeckt und sind proaktiv für den Hochwasserschutz eingetreten. Und genau so machen wir weiter. Mit Mut zur Wahrheit – auch bei heiklen Themen.“

Fraktionsmitglieder sind: Daniel Baumann (Jockgrim), Alfons Braun (Germersheim), Albert Breininger (Germersheim), Günther Lenske (Rülzheim), Jörg Mergen (Leimersheim), Egon Stephan (Rülzheim), Thomas Schmitt (Jockgrim), Gerd Unterforsthuber (Rheinzabern) und Andreas Wondra (Hagenbach).

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen