Donnerstag, 19. September 2019

Äußerung zu Greta Thunberg: Berlins Erzbischof erhält Beschimpfungen

18. April 2019 | 3 Kommentare | Kategorie: Panorama

„Prophetin“ Greta Thunberg
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Berlins Erzbischof Heiner Koch hat nach eigenen Angaben „massive Verurteilungen und Beschimpfungen“ erhalten, nachdem er sich in einer Kolumne zu den „Fridays-for-Future“-Demonstrationen geäußert und die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg in einen Zusammenhang mit Jesus gestellt hatte.

„Wenn jemand meiner Sicht nicht folgen will, soll und darf er sie kritisieren“, sagte Koch der „Welt“. Viele Kommentierungen verdienten aber das Wort „Kritik“ nicht, „das sind massive Verurteilungen und Beschimpfungen, die ich besser nicht zitiere“, so der Erzbischof weiter.

In vielen Rückmeldungen gehe es nicht um den konkreten Text, sondern um den Klimawandel oder um eine allgemeine Kirchenkritik, nach der sich Kirche nicht in Politik einzumischen habe. Demokratie lebe aber „vom Zuhören, vom Lernen, vom offen sein, vom Wahrnehmen, was der andere eigentlich sagen will“, sagte Koch.

„Diese Bereitschaft vermisse ich“, so der Erzbischof weite r. Kritik, dass er Thunberg mit der Bezeichnung „Prophetin“ zu einer „Heilsfigur“ erhoben habe, wies er zurück. „Propheten sind keine Heilsfiguren“, sagte Koch. Die Propheten der Bibel seien „unbequeme Mahner, die aus einer tiefen Glaubensüberzeugung mit ihrem Leben für ihre Konsequenz und ihre Widerständigkeit bezahlt haben“.

Thunberg sei „keine Prophetin in diesem Sinn“, aber sie stehe „für eine Botschaft, die ich für prophetisch halte“. Sie laute: „Wenn wir so weiterleben wie bisher, wird es mit der Bewahrung der Schöpfung schwierig werden“, sagte Koch der „Welt“. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Äußerung zu Greta Thunberg: Berlins Erzbischof erhält Beschimpfungen"

  1. Aufgewachter sagt:

    Wenn eine Ersatzreligion zur Religion wird… wird Klima-Gretel zu Jesus und Schulschwänzerdemos zum Palmsonntag…

  2. Peter Patriot sagt:

    Greta, wärst du mal besser zuhaus´ geblieben:
    Schwedens Grüne stürzen bei EU-Wahl auf 9,5 % ab (2014: 15,3%)…

  3. AntiAntifa sagt:

    Jürgen Fritz weist hier die Verbindungen zwischen „Fridays for Future“ und dem „Club of Rome“ nach, der eine dezidiert eugenische und kulturmarxistische Agenda vertritt. Eine absolute Leseempfehlung für alle, die von einer angeblichen Überbevölkerung schwadronieren und am liebsten die katastrophale Ein-Kind-Politik Chinas weltweit implementiert sähen. Man kann es nicht oft genug folgendermaßen überspitzen: Am liebsten wäre diesen „Naturschützern“ eine Natur ohne Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin