Samstag, 04. Juli 2020

25. März: Neuartiges Coronavirus – acht weitere Infektionen in der Südwestpfalz

26. März 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Südwestpfalz und Westpfalz

Symbolbild zu Krankheit COVID19
Quelle: Landesregierung Rheinland-Pfalz

Südwestpfalz. Stand 25. März 2020 sind im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südwestpfalz acht zusätzliche Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 festgestellt worden. Neu betroffen ist die Verbandsgemeinde Pirmasens-Land.

Damit sind mittlerweile 39 Fälle bekannt. In Pirmasens wohnen davon elf Personen, darunter vier neu positiv getestete, in Zweibrücken sind es weiterhin vier, in der Verbandsgemeinde (VG) Dahn fünf, darunter ein neuer Fall, in der VG Hauenstein ein bereits gemeldeter, in der VG Pirmasens-Land ein neuer, in Rodalben ein bereits bekannter, in der VG Thaleischweiler-Wallhalben sind jetzt acht bekannt, darunter einer neu, die VG Waldfischbach-Burgalben hat zwei Infizierte darunter ein neuer Fall und die VG Zweibrücken-Land weiterhin sechs. Die ermittelbaren Kontaktpersonen würden über die Infektion informiert, lässt die Landkreisverwaltung wissen.

Die seit einer Woche bestehenden „Corona-Hotline“ 06331/809-750 des Kreises in Verbund mit den Städten Pirmasens und Zweibrücken sowie das damit verbundene „Corona-Testzentrum“ in Höhfröschen (Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben) werden rege genutzt. Am Dienstag hatten 89 Personen einen Termin zur Abstrichentnahme. (Der Pfalz-Express berichtete von der Inbetriebnahme.)

Termine würden einfach und zeitnah vergeben. Dank dieses kombinierten Angebots werde auch verantwortungsbewusst mit den derzeit knappen Ressourcen Personal und Material umgegangen, betont die Landkreisverwaltung.

Das Gesundheitsamt empfiehlt weiterhin Rückkehrern aus Risikogebieten, darunter besonders aus dem Skiurlaub, zwei Wochen in häusliche Quarantäne zu gehen, unabhängig davon ob Symptome vorhanden sind oder nicht. Insbesondere Rückkehrer die Symptome entwickeln, werden erneut gebeten sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt oder der „Corona-Hotline“ 06331/809-750 in Verbindung zu setzen.

Hinweis der Kreisverwaltung

Auf der Internetseite www.lkswp.de/corona-info sind aktuelle Informationen des Landkreises zum Thema Coronavirus zu finden sowie unter der (zusätzlichen) Telefon-Hotline 06331/809-700 bei weiteren Fragen zu erhalten.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin