Samstag, 19. Oktober 2019

22. August: Verkehrsforum Südpfalz lädt ein zu Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten: „Bleibt der öffentliche Verkehr auf der Strecke?“

20. August 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Politik regional
BI-Sprecher Burckhardt (re.) und Jäger. Foto: Pfalz-Express

BI-Sprecher Burckhardt (re.) und Jäger.
Foto: Pfalz-Express

Hatzenbühl: Die Bürgerinititaive „Verkehrsforum Südpfalz“ lädt zu einer Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten Dr. Thomas Gebhart (CDU), Thomas Hitschler (SPD), Dr. Tobias Lindner (Grüne), Max Keck (Die Linke), Dr. Heiko Wildberg (AfD) und dem Kreisvorsitzenden (Kreis Germersheim) der FDP, Christian Völker, ein.

Das Thema lautet: „Bleibt der öffentliche Verkehr auf der Strecke?“

„Im Zuge der anstehenden Bundestagswahl müssen die Weichen für den öffentlichen Verkehr in der Region neu gestellt werden“, so Hans-Jürgen Burckhardt, Sprecher der BI.

Die Südpfalz isei durch den ständig wachsenden Individual- und Güterverkehr besonders betroffen. Es sei an der Zeit, „hier gegenzusteuern und den öffentlichen Verkehr nachhaltig zu fördern und zu stärken.“

Das Verkehrsforum hat dazu Maßnahmen vorgegeben, wie:

  • durchgehende S-Bahn-Verbindung von MA/LU über GER, Wörth nach Karlsruhe
  • ganztägiger Halbstundentakt auch zwischen Wörth und Germersheim
  • Anbindung der abseits der Bahn liegenden Ortschaften mittels Bus und Ruftaxi an den S-Bahn-Verkehr
  • zweigleisiger Ausbau der Bahnstrecke zwischen Wörth und Winden
  • Elektrifizierung der Bahnstrecke Wörth-Neustadt
  • Reaktivierung der Bahnlinien Herxheim-Landau und Germersheim-Landau
  • Anbindung von Herxheim an die Stadtbahn über eine Neutrassierung

Die BI will mit den Kandidaten des Deutschen Bundestags in einer öffentlichen Diskussion über diese Themen sprechen. Die Bevölkerung ist eingeladen, sich mit Fragen, Vorschlägen und Wünschen direkt an die Kandidaten zu wenden.

Für Teilnehmer, die ohne Auto anreisen wollen, bietet das Verkehrsforum ab Rheinzabern Bahnhof einen Fahrservice an. Abfahrt gegen 18:35 nach Ankunft der Bahnen aus Wörth und Germersheim. Rückfahrt gegen 21 Uhr und 22 Uhr, Anmeldungen unter 07274-3166.

Für Teilnehmer, die mit dem Fahrrad kommen, besteht die Möglichkeit in Begleitung und in der Gruppe zum Bürgerhaus Hatzenbühl zu radeln. Treffpunkt ist ebenfalls der Bahnhof Rheinzabern, Abfahrt gegen 18:35.

Im Bürgerhaus/Dorfgemeinschaftshaus, Kirchwiese 1, 76770 Hatzenbühl, Dienstag, 22. August, 19 Uhr.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin