Freitag, 15. Dezember 2017

Verein „Silberstreif – gegen Altersarmut in Landau“ gegründet

7. Juni 2015 | 2 Kommentare | Kategorie: Landau

Die Vorstandsmitglieder von „Silberstreif“.
Foto: v. privat

Landau – Aus einer Idee, die zu einer Initiative wurde, ist ein Verein gewachsen. Am vergangenen Mittwoch hat eine Gründerversammlung den Verein „Silberstreif – gegen Altersarmut in Landau“ ins Leben gerufen.

Angestoßen durch die Erkenntnis, dass Armut in fortgeschrittenem Lebensalter sich auch in Landau zu einem wachsenden Problem entwickelt, hat ein Zusammenschluss des hiesigen Seniorenbüros mit den Innenstadtgemeinden der katholischen und der protestantischen Kirche eine Vereinsgründung auf den Weg gebracht.

„Silberstreif“ versteht sich als Ergänzung zu den bestehenden örtlichen und caritativen Einrichtungen. Nach der Vereinssatzung sollen die Landauer für die Not ihrer alten Bürger sensibilisiert werden. Unabhängig von Konfession oder Staatsangehörigkeit sollen Hilfen angeboten werden. Alleiniges Kriterium der Hilfeleistung ist die persönliche Bedürftigkeit.

Die betroffenen Personen sollen durch finanzielle, sächliche und persönliche Hilfen unterstützt werden. Direkte Geldzahlungen an die Hilfebedürftigen sind allerdings grundsätzlich ausgeschlossen. Als weitere Aufgabe sieht der Verein die Werbung von ehrenamtlichen Helfern für die Altenhilfe an.

In der Gründungsversammlung wurde ein zehnköpfiger Vorstand gewählt. Ihm gehören als Vorsitzende  Christine Baumann an. Zu ihrem Stellvertreter wurde Dr. Christian Knoll gewählt. Kassenführerin ist Bärbel Knauf, Schriftführerin Gabi Becht. Die Beisitzer vertreten die Initiatoren.

Gewählt wurden für die Stiftskirchengemeinde Dekan Volker Janke und Irene Steigner, für die Gemeinden St. Maria und Heilig Kreuz die Pfarrer Daniel Zamilski und Karsten Geeck sowie für das Seniorenbüro Jutta Wienholt und Klaus Werther.

Der Verein verfolge keine eigenen wirtschaftlichen Interessen. Die Anerkennung seiner Gemeinnützigkeit sei beantragt, so Christian Knoll. Über Spenden freue sich „Silberstreif“ immer und auch jetzt schon.

Mit dem Verwendungsnachweis „Silberstreif“ können Zahlungen auf das Konto: 101 716 069 bei der VR-Bank Südpfalz (BLZ 545 486 250) geleistet werden.

 

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Verein „Silberstreif – gegen Altersarmut in Landau“ gegründet"

  1. Dieser VERein ist eine hervorragende Idee für den man sich den erwünschten Erfolg wünschen kann. Ich werde diesen Zeitungsbericht über mein Netzwerk verbreiten und werde versuchen diese tolle Sache auch auf einer meiner Websites bekannt zu machen. Mein Wunsch wäre es, dass es mir gelänge weitere solcher Aktivitäten anzukurbeln.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jürgen Wecke
    RoKoDat Zentrum
    FGQ Kontaktstelle
    Tel.: o7 21-4 99 99 01
    von 12 bis 16Uhr nur ABJ

  2. schön dass das problem der altersarmut immer mehr erkannt wird.
    auch ich plane ein projekt zur bekämpfung der zunehmenden altersarmut.
    leider fehlt mir die nötige unterstützung.
    grüsse aus dem neckartal
    a. klautke

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin