Samstag, 18. November 2017

Kaiserslautern: Mann mit Sex-Video erpresst

7. Oktober 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Kaiserslautern – Das Internet ist voll mit Geschichten dieser Art – jetzt ist auch ein Mann aus Kaiserslautern in die sogenannte „Skype-Falle“ getappt.

Wie der 37-Jährige am Donnerstag bei der Kriminalpolizei anzeigte, wird er mit einem intimen Video erpresst. Er soll mehrere hundert Euro bezahlen – ansonsten werde das Video im Internet veröffentlicht.

Die Vorgeschichte ähnelt der vieler „Leidensgenossen“ in ganz Deutschland: Der Mann hatte über ein Online-Portal eine Frau kennengelernt und sich mit ihr zu einem Sex-Chat via Skype verabredet. Das Video-Telefonat, das – wie üblich – über die Webcam am Laptop Bilder übertrug, wurde von der Chat-Partnerin ohne Wissen des 37-Jährigen aufgezeichnet.

Nach dem Chat kam für den Mann dann die Ernüchterung mit der Forderung der Erpresserin: Entweder er zahlt, oder das Video wird öffentlich.

Der 37-Jährige entschied sich für die dritte Variante: Er erstattete Strafanzeige. Die Ermittlungen nach der Chat-Partnerin laufen. (pol/red)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin