Samstag, 23. Januar 2021

Kaiserslautern: Mann verletzt Polizisten und Kleinkinder mit Pfefferspray

13. Mai 2019 | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Symbolbild: Pfalz-Express

Kaiserslautern – Die Polizei hat am Montag einen 45-Jährigen im Hilgardring festgenommen. Der Mann hatte Einsatzkräfte mit Pfefferspray angegriffen und sich in einer Wohnung verschanzt. Zwei Kleinkinder wurden durch die Pfeffersprayattacke verletzt.

Am Vormittag unterstützen Polizeikräfte das Hauptzollamt Koblenz bei der Durchsetzung eines Durchsuchungsbeschlusses. Als die Beamten an der Wohnung der 38-jährigen Betroffenen klingelten, öffnete die Tür ihr 45-jähriger Nachbar. Der Mann attackierte die Beamten mit Pfefferspray und schloss sich in der Wohnung ein.

Die Polizei hatte Hinweise darauf, dass sich noch andere Personen in der Wohnung aufhalten könnten. Spezialkräfte kamen zum Einsatz. Bevor die Beamten Kontakt mit dem 45-Jährigen aufnehmen konnten, öffnete er die Tür und versprühte wieder Pfefferspray. Der Angreifer wurde überwältigt und festgenommen.

Durch die Pfeffersprayattacke wurden zwei Kleinkinder, die sich in der Wohnung befanden, und sechs Polizeibeamte leicht verletzt. Die Kinder befinden sich in der Obhut des Jugendamts. In welcher Verbindung der 45-Jährige zu ihnen und der 38-Jährigen steht ist noch unklar. Die Frau war nicht zu Hause.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann eingeleitet. Feuerwehr und Rettungsdienst unterstützten den Polizeieinsatz. (pol/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin