Donnerstag, 09. Juli 2020

Weimar: Mann will sich nicht kontrollieren lassen und holt „Verstärkung“ – Polizist durch Schüsse verletzt

31. Dezember 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten
Foto: dts nachrichtenagentur

Foto: dts nachrichtenagentur

Weimar – Am späten Mittwochabend (30. Dezember) ist in Weimar ein Polizist durch Schüsse aus einer Schreckschusspistole verletzt worden. Der 26-jährige Beamte sei mit einem Kollegen unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit.

Die beiden Zivilbeamten hätten eine männliche Person kontrollieren wollen, woraufhin diese die Flucht ergriff. Als die Beamten den Mann schließlich stellten, kamen mehrere Personen hinzu und bedrohten die Beamten, zwei von ihnen trugen Schreckschusswaffen.

Aus diesen seien mehrere Schüsse auf den 26-Jährigen abgegeben worden, zudem sei ihm gegen den Kopf geschlagen worden.

Die Angreifer flüchteten anschließend. Zwei Tatverdächtige konnten noch in der Nacht durch ein Spezialeinsatzkommando der Thüringer Polizei in einer Wohnung festgenommen werden. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin