Freitag, 20. April 2018

Kaiserslautern: Ex-Freund ersticht Nachfolger und verletzt ehemalige Partnerin

15. März 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Südwestpfalz und Westpfalz

Symbolbild: Pfalz-Express

Im westlichen Stadtgebiet von Kaiserslautern soll am Mittwochnachmittag ein Mann den Freund seiner früheren Lebenspartnerin erstochen haben. 

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war es offenbar zuerst zu einem Streit zwischen der Frau und ihrem neuen Freund und dem 37-jährigen Ex-Freund der Frau gekommen. Dabei verletzte der 37-Jährige sowohl seine ehemalige Partnerin als auch ihren Freund mit einem Messer. Anschließend flüchtete er und nahm das gemeinsame dreijährige Kind mit.

Der schwerverletzte 31-Jährige wurde vor Ort notärztlich behandelt und dann in ein Krankenhaus gebracht, wo er jedoch am Abend seinen Verletzungen erlag. Über den Zustand der verletzten Frau ist noch nichts bekannt.

Die Polizei fahndete nach dem mutmaßlichen Täter. Spezialkräfte nahmen ihn in der Nacht auf Donnerstag in seiner Wohnung in Kaiserslautern fest. Das Kind war ebenfalls in der Wohnung. Es war unverletzt und wurde von Fachkräften betreut.

Die genauen Hintergründe und Umstände des Vorfalls werden von der Polizei noch ermittelt. Weitere Angaben machte sie vorerst nicht. (red/pol)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Kaiserslautern: Ex-Freund ersticht Nachfolger und verletzt ehemalige Partnerin"

  1. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Viele Fragen bleiben offen.
    Wie so oft.

    Bis zur Festnahme war er mit dem Kind auf der Flucht – die Bevölkerung wurde nicht gewarnt und im Polizeibericht fehlt wie üblich der Vorname und die Angabe des „kulturellen“ Hintergrundes des Täters.

Directory powered by Business Directory Plugin