Freitag, 24. Februar 2017

Wirtschaft

BGH: Bausparkassen dürfen Altverträge kündigen

21. Februar 2017 | Von
Erst gründlich informieren, dann abschließen - sonst könnte das Geld weg sein. 
Foto: dts Nachrichtenagentur

Karlsruhe  – Bausparkassen dürfen gut verzinste Altverträge kündigen, wenn diese über mehr als zehn Jahre als reine Sparanlage genutzt werden. Das entschied der Bundesgerichtshof. Es widerspreche dem Zweck des Bausparens, wenn das Darlehen auch zehn Jahre nach Zuteilungsreife noch nicht abgerufen werde, hieß es zur Begründung des Urteils. Das Ansparen sei vielmehr dazu gedacht, Anspruch
[weiterlesen …]



EZB bleibt bei Nullzinspolitik – wie lange noch?

19. Februar 2017 | Von
Die EZB beeinflusst die Zinsen durch ihre Geldpolitik in erheblichem Maße.
 Foto: dts Nachrichtenagentur

„Es ist sehr erhebliches Ausmaß an geldpolitischer Unterstützung möglich“ – mit diesen Worten hat EZB-Chef Mario Draghi am 19. Januar 2017 verkündet, dass die Leitzinsen auch weiterhin auf dem historischen Tiefstand von 0,0% verbleiben. Die Zeiten der Niedrigzinspolitik sind somit also trotz steigender Inflation in Deutschland noch nicht vorbei. Doch was bedeutet dies für Bankkunden,
[weiterlesen …]



Einigung im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes: Lohnplus auch für Beamte in Rheinland-Pfalz

18. Februar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Potsdam/Mainz – Die vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), GdP, GEW und IGBAU haben gestern Abend einen Verhandlungsabschluss mit dem Arbeitgeberverband im Tarifbereich der Länder erzielt. Das gilt auch für die 126.000 Tarif-Beschäftigten in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Finanzministerin Doris Ahnen zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis: „Den Verhandlungsführern auf beiden Seiten ist es
[weiterlesen …]



In unsicheren Zeiten: Gold bleibt als Anlage beliebt

17. Februar 2017 | Von
Mit Gold als Anlage kann man eigentlich nichts falsch machen.
Foto: https://www.pexels.com/photo/bullion-gold-gold-bars-golden-47047/

Gold war in Krisenzeiten schon immer eine sichere Alternative zu vielen anderen Anlagen. Derzeit ist eine Feinunze 1.203 US-Dollar wert. Das liegt vor allem an der Politik des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten; Trump hat – aufgrund zahlreicher unorthodoxer Maßnahmen – den Wert des Edelmetalls in die Höhe getrieben. Dennoch raten Experten: Anleger, die sich
[weiterlesen …]



Wissing will möglichen Opel-Verkauf als Chance betrachten

16. Februar 2017 | Von
Volker Wissing (FDP).
Foto: pfalz-express.de/Licht

Mainz  – Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) will den möglichen Verkauf von Opel an den französischen PSA-Konzern als Chance betrachten. „Aus einem solchen Konzept kann man auch etwas machen, wenn alle zusammenarbeiten“, sagte der FDP-Politiker der „Rhein-Neckar-Zeitung“. „Man sollte dem potenziellen Käufer eine faire Chance geben.“ Allerdings müsse sich Peugeot zum Erhalt aller deutschen
[weiterlesen …]



Bund und Länder dringen auf Erhalt aller Opel-Standorte

16. Februar 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin- Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) und die Ministerpräsidenten der Länder mit Opel-Standorten (Rheinland-Pfalz, Hessen und Thüringen) haben sich am Mittwoch in einem Spitzengespräch offenbar auf gemeinsame Verhandlungen mit GM und Peugeot zur Zukunft von Opel verständigt. Das berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf Kreise der Landesregierungen. Demnach wollen Bund und Länder in den Gesprächen
[weiterlesen …]



Verband: Deutsche Verbraucher erwartet teures Strom-Jahr

16. Februar 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Deutsche Verbraucher erwartet 2017 ein teures Strom-Jahr: Dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zufolge werden Haushalte in diesem Jahr mit ihrer Stromrechnung über 35 Milliarden Euro für Steuern, Abgaben und Umlagen zahlen, schreibt die „Bild“. Den größten Anteil davon habe mit 24 Milliarden Euro die Umlage zur Förderung der Erneuerbaren Energien (EEG-Umlage).
[weiterlesen …]



EU-Parlament stimmt für Freihandelsabkommen Ceta

15. Februar 2017 | Von
Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Straßburg  – Die Abgeordneten des EU-Parlaments haben dem Freihandelsabkommen Ceta zwischen der Europäischen Union und Kanada am Mittwoch in Straßburg mit einer Mehrheit von 408 zu 254 Stimmen zugestimmt. Damit kann Ceta bereits ab April vorläufig angewendet werden. Allerdings muss das Freihandelsabkommen noch von den nationalen und regionalen Parlamenten gebilligt werden, um endgültig in Kraft
[weiterlesen …]



Abgas-Skandal: Druck auf Ministerpräsident Weil wächst

11. Februar 2017 | Von
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Hannover  – Im Schlagabtausch zwischen Ferdinand Piëch und dem VW-Aufsichtsrat wächst der Druck auf Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). „Die VW-Krise wird zunehmend zur Weil-Krise“, sagte Jörg Bode, stellvertretender FDP-Fraktionsvorsitzender im Niedersächsischen Landtag, der „Bild“. Piëch hatte erklärt, Teile des Aufsichtsrats bereits im Frühjahr 2015 über den Abgas-Betrug bei VW informiert zu haben, darunter Weil.
[weiterlesen …]



Versorger wollen 69 Kraftwerke abschalten: BDEW fürchtet Engpässe bei der Energieversorgung

9. Februar 2017 | Von
Heizkraftwerk.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Die Energieversorger in Deutschland wollen immer mehr Kraftwerke stilllegen. Wie „Bild“  unter Berufung auf Daten der Bundesnetzagentur meldet, sollen insgesamt 69 Kraftwerke vom Netz genommen werden oder sind schon abgeschaltet. Das sind 18 Prozent mehr als ein Jahr zuvor und so viele wie nie. Die abzuschaltende Leistung beträgt rund 18.190 Megawatt, schreibt „Bild“
[weiterlesen …]



Beratungsunternehmen sagt Massensterben im Einzelhandel voraus

5. Februar 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Das Beratungsunternehmen Oliver Wyman sagt ein Beben im deutschen Einzelhandel voraus. In zehn bis 15 Jahren werde jedes zweite Filialunternehmen vom Markt verschwunden sein, heißt es in einem Branchenreport, der der „Welt am Sonntag“ vorliegt. Der Rest werde aufgekauft, fusioniert oder geschlossen. Vor allem im Lebensmittelhandel werde sich die Zahl der Geschäfte durch
[weiterlesen …]



Abgasskandal: TÜV Nord will nicht-umgerüsteten Autos Plakette verweigern

3. Februar 2017 | Von
Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Berlin – Besitzer von vom Abgasskandal betroffenen Autos müssen sich möglicherweise auf Probleme mit der TÜV-Plakette gefasst machen: „Eine Plakette wird nicht erteilt, wenn ein Autofahrer nicht nachrüsten lässt“, sagte TÜV-Nord-Sprecher Rainer Camen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Das könnte für die Kunden zum Problem werden, die zur Hauptuntersuchung (HU) müssen, bevor ihr Auto umgerüstet wurde:
[weiterlesen …]



Datenmissbrauch: Bundesverbraucherzentrale verklagt WhatsApp

30. Januar 2017 | Von
WhatsApp wurde von Facebook "geschluckt" - ein gigantischer Daten-Pool?
Foto: Pfalz-Express

Berlin  – Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat vor dem Landgericht Berlin Klage gegen WhatsApp eingereicht. Aus Sicht des Verbands sammelt und speichert das Unternehmen teils widerrechtlich Daten und gibt diese an Facebook weiter. „Unsere Marktwächterexperten haben das Fehlverhalten des Anbieters erfolgreich sichtbar gemacht. Nun treffen wir uns vor Gericht wieder“, erklärte VZBV-Vorstand Klaus Müller am
[weiterlesen …]



Bahn-Chef Grube tritt überraschend zurück

30. Januar 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn (DB), ist überraschend zurückgetreten. Das berichtet „Spiegel Online“ unter Berufung auf Informationen aus dem Aufsichtsrat der Bahn. Die Pressestelle der DB wollte sich zu dem Vorgang bislang nicht äußern. Dem Bericht zufolge sei Grube am Montag noch eine zweijährige Verlängerung seines Ende 2017 auslaufenden Vertrags angeboten worden.
[weiterlesen …]



Kassenärztliche Vereinigung kritisiert Überforderung von Notarzt-Praxen: Lieber am Wochenende zum Arzt gehen

30. Januar 2017 | Von
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf  – Der neue Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Frank Bergmann, hat den Missbrauch der Notarzt-Praxen kritisiert und mehr Eigenbeteiligung der Patienten gefordert. „Die Zahl der Patienten, die den ärztlichen Notdienst in Nordrhein in Anspruch nehmen, steigt stetig an: Im Jahr 2010 waren es rund 2,4 Millionen Behandlungen, im Jahr 2015 gab es insgesamt schon
[weiterlesen …]



Studie: Viele Minijobber bekommen keinen Mindestlohn

30. Januar 2017 | Von
Sujetbild: Pfalz-Express

Berlin – Viele Minijobber erhalten nicht den gesetzlichen Mindestlohn, obwohl er ihnen zusteht. Dies geht aus einer neuen Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervor, die der „Süddeutschen Zeitung“ vorliegt. Demnach bekamen 2015 knapp die Hälfte dieser geringfügig Beschäftigten weniger als 8,50 Euro brutto die Stunde, die Arbeitgeber damals mindestens zahlen
[weiterlesen …]



HeidelbergCement schließt Beteiligung an Mauerbau zu Mexiko nicht aus

26. Januar 2017 | Von
Trump bei seiner Vereidigung.
Foto: dts nachrichtenagentur

Heidelberg  – Der Baustoffkonzern HeidelbergCement schließt eine Beteiligung am möglichen Bau einer Grenzmauer der USA zu Mexiko nicht aus. „Sollte es tatsächlich zu Anfragen bezüglich Lieferungen für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko kommen, wird das lokale Management in den USA diese prüfen und darüber entscheiden“, sagte Konzernsprecher Andreas Schaller der „Heilbronner
[weiterlesen …]



Bundesregierung plant Ausbau der Start-Up-Förderung

24. Januar 2017 | Von
Der Landkreis Südliche Weinstraße freut sich: Es gibt 2.132.000 Euro an Zuschüssen zusätzlich. 
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Große Koalition plant einen weiteren Ausbau der Start-Up-Finanzierung in Deutschland. Gemeinsam mit der KfW-Bank arbeite die Bundesregierung „an der Errichtung eines Tech Growth Fund, aus dem förderungswürdige Unternehmen in der Wachstumsphase Venture Debt für ihre Anschlussfinanzierungen erhalten können“, schreiben Finanzstaatssekretär Jens Spahn (CDU) und Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD) in einem gemeinsamen Gastbeitrag
[weiterlesen …]



Gewerkschaft NGG droht mit Warnstreiks bei Mc Donalds`s und Co.

23. Januar 2017 | Von
Beliebter Burger: Jetzt droht die Gewerkschaft mit Streik bei Fast-Food-Ketten.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) droht vor der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die Systemgastronomie mit Warnstreiks bei den Fast-Food-Ketten McDonald`s, Burger King oder Starbucks. In der „Bild“ warnte Verhandlungsführer Guido Zeitler die Arbeitgeber davor, kein „ernstzunehmendes Angebot“ vorzulegen. „Wenn McDonald`s, Burger King und Co es darauf ankommen lassen, müssen sie mit
[weiterlesen …]



Keine Panik vor Trump: Auto-Branche boomt mit starkem Export und Investitionen in Forschung und Entwicklung

23. Januar 2017 | Von
Die deutsche Autoindustrier boomt. Hersteller von Karosserien konnten 2015 insgesamt 10,4 Milliarden Euro umsetzen – ohne Zulieferer hätte das nicht geklappt.
Bildquelle: fotolia.com©Rainer Plendl (CC0 1.0).

Der neue US-Präsident wirbelt die deutsche Auto-Branche auf: „Sie können Autos für die USA bauen, aber sie werden für jedes Auto, das in die USA kommt, 35 Prozent Steuern zahlen“, drohte  Donald Trump  im Interview mit der BILD-Zeitung. Er wendete sich damit konkret gegen Deutschland und seine Autobauer. Die deutsche Automobilindustrie hat aber allen Grund,
[weiterlesen …]



Berlin: Eröffnung des Hauptstadtflughafens erneut verschoben

21. Januar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Eröffnung des BER-Flughafens wird nicht im Jahr 2017 stattfinden. Das teilte Flughafen-Chef Karsten Mühlenfeld am Samstag mit. Gemäß der ursprünglichen Planung hätte der mehrfach verschobene Start Ende des laufenden Jahres stattfinden sollen. Auch Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller bestätigte die Verschiebung auf einer SPD-Tagung in Erfurt. „An dieser Stelle sind wir an
[weiterlesen …]



Noch keine „praktikable Lösung“ gefunden: Landwirte halten vorerst an Schweine-Kastration ohne Betäubung fest

18. Januar 2017 | Von
Armes Schwein: Die schmerzhafte Kastration wird weiter geführt.
Fotoausschnitt: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Die deutschen Landwirte halten vorerst an der Praxis fest, männliche Schweine ohne Betäubung zu kastrieren. Erst, wenn es praktikable Lösungen gebe, die nicht zu Strukturbrüchen in der Landwirtschaft führten, sei eine Abkehr von diesem Vorgehen möglich, sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Joachim Rukwied, der „Heilbronner Stimme“. 2019 tritt voraussichtlich ein Verbot der
[weiterlesen …]



Versicherungen wollen Fahrtests für Senioren ab 75 Jahren

17. Januar 2017 | Von
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Versicherungen fordern, dass ältere Autofahrer ihre Fahrtüchtigkeit testen lassen müssen: Ab dem 75. Lebensjahr sollen sie eine verpflichtende Kontrollfahrt an der Seite eines geschulten Fahrlehrers absolvieren. „Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln“, sagte der Chef der Unfallforschung des Versicherungsverbands GDV, Siegfried Brockmann, den Zeitungen
[weiterlesen …]



Gabriel warnt Trump vor Strafzöllen gegen deutsche Autobauer

16. Januar 2017 | Von
Vizekanzler Sigmar  Gabriel (SPD) .
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat den designierten US-Präsidenten davor gewarnt, Strafzölle von bis zu 35 Prozent auf importierte Autos einzuführen. „Die amerikanische Autoindustrie wird dadurch schlechter, schwächer und teurer“, sagte Gabriel in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Außerdem würden sich die USA „ziemlich umgucken“, wenn Donald Trump auch die Zulieferteile mit Strafzoll belege.
[weiterlesen …]



Oxfam: Acht Milliardäre besitzen so viel wie die halbe Weltbevölkerung

16. Januar 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Oxford  – Der Hilfs- und Entwicklungsorganisation Oxfam zufolge besaßen 2016 weltweit acht Milliardäre besitzen genauso viel Vermögen wie die ärmere Hälfte der Menschheit. In ihrer jährlichen Statistik zur weltweiten Vermögensverteilung zeigt Oxfam, dass das reichste Prozent der Weltbevölkerung 50,8 Prozent des weltweiten Vermögens besitzt – und damit mehr als die restlichen 99 Prozent zusammen. Unter
[weiterlesen …]



Britischer Finanzminister droht EU mit neuem „Wirtschaftsmodell“

15. Januar 2017 | Von
Bank of England im Finanzviertel von London.
Foto: dts Nachrichtenagentur

London  – Der britische Finanzminister Philip Hammond hat den Staaten der Europäischen Union mit einem neuen „Wirtschaftsmodell“ gedroht, falls britische Waren und Dienstleistungen nach dem Brexit keinen präferierten Zugang zum Europäischen Binnenmarkt mehr haben sollten. „Wenn wir keinen Zugang haben zum europäischen Markt, wenn wir ausgesperrt werden, wenn Großbritannien die Europäische Union verließe, ohne eine
[weiterlesen …]



Ratingagentur stuft Bonität Italiens herab

13. Januar 2017 | Von
Italienische Zentralbank Banca d`Italia.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Toronto/Rom – Die kanadische Ratingagentur DBRS hat die Bonität Italiens am Freitag auf BBB (high) abgestuft. Das teilte die Agentur am Freitag mit. Damit hat auch die letzte große Ratingagentur Italien eine Note im A-Bereich entzogen. Der Ausblick sei jedoch stabil. Grund für die Abstufung seien Zweifel an der politischen Reformfähigkeit des Landes. Das gescheiterte
[weiterlesen …]



SPD legt Gesetzeskatalog gegen hohe Boni und Millionen-Pensionen vor

10. Januar 2017 | Von
Immer wieder fallen gutmütige Menschen auf Betrugsmaschen herein.  
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Noch in dieser Legislaturperiode sollen nach dem Willen der SPD die steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten für Gehälter, Boni, Abfindungen und Pensionen drastisch eingeschränkt werden. Das geht laut eines Berichts des „Handelsblatts“ aus einer Beschlussvorlage für die Klausurtagung der SPD-Bundestagsfraktion am Donnerstag und Freitag in Berlin hervor. So sollen Versorgungszusagen künftig über die gesetzlichen Rentenversicherungsbeiträge hinaus
[weiterlesen …]



Zahl der Kontoabfragen auf Rekordhoch gestiegen

10. Januar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentuir

Berlin  – Staatliche Behörden haben im vergangenen Jahr so viele Kontodaten von Privatpersonen abgefragt wie nie zuvor. Wie die „Bild“ unter Berufung auf Zahlen des Bundesfinanzministeriums berichtet, beantragten Behörden 2016 insgesamt 358.228 Kontoabfragen. 2005 hatte es lediglich 8.689 Kontoabfragen gegeben. Behörden wie Finanzämter und Jobcenter nutzen angeblich die Abfragen, um verschwiegene Konten nachzuweisen und so
[weiterlesen …]



Hartelt: Steuererhöhung auf Milch und Fleisch gefährdet kleinstrukturierte Viehhaltung

9. Januar 2017 | Von
Der Bauern-und Winzerverband wendet sich gegen eine Steuererhöhung für Fleisch und Wurst.
Foto: dts Nachichtenagentur

Rheinland-Pfalz. Mit „großem Unverständnis“ reagiert der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd e.V. (BWV), Eberhard Hartelt, auf die jüngsten Forderungen des Umweltbundesamtes (UBA), die Mehrwertsteuer auf tierische Produkte wie Milch und Fleisch zu erhöhen. „Um das Klima zu retten, sollte Frau Krautzberger den Hebel woanders ansetzten und nicht bei der ausgewogenen und gesunden Ernährung
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin