Samstag, 21. Januar 2017

Wirtschaft

Noch keine „praktikable Lösung“ gefunden: Landwirte halten vorerst an Schweine-Kastration ohne Betäubung fest

18. Januar 2017 | Von
Armes Schwein: Die schmerzhafte Kastration wird weiter geführt.
Fotoausschnitt: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Die deutschen Landwirte halten vorerst an der Praxis fest, männliche Schweine ohne Betäubung zu kastrieren. Erst, wenn es praktikable Lösungen gebe, die nicht zu Strukturbrüchen in der Landwirtschaft führten, sei eine Abkehr von diesem Vorgehen möglich, sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Joachim Rukwied, der „Heilbronner Stimme“. 2019 tritt voraussichtlich ein Verbot der
[weiterlesen …]



Versicherungen wollen Fahrtests für Senioren ab 75 Jahren

17. Januar 2017 | Von
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Versicherungen fordern, dass ältere Autofahrer ihre Fahrtüchtigkeit testen lassen müssen: Ab dem 75. Lebensjahr sollen sie eine verpflichtende Kontrollfahrt an der Seite eines geschulten Fahrlehrers absolvieren. „Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln“, sagte der Chef der Unfallforschung des Versicherungsverbands GDV, Siegfried Brockmann, den Zeitungen
[weiterlesen …]



Gabriel warnt Trump vor Strafzöllen gegen deutsche Autobauer

16. Januar 2017 | Von
Vizekanzler Sigmar  Gabriel (SPD) .
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat den designierten US-Präsidenten davor gewarnt, Strafzölle von bis zu 35 Prozent auf importierte Autos einzuführen. „Die amerikanische Autoindustrie wird dadurch schlechter, schwächer und teurer“, sagte Gabriel in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Außerdem würden sich die USA „ziemlich umgucken“, wenn Donald Trump auch die Zulieferteile mit Strafzoll belege.
[weiterlesen …]



Oxfam: Acht Milliardäre besitzen so viel wie die halbe Weltbevölkerung

16. Januar 2017 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Oxford  – Der Hilfs- und Entwicklungsorganisation Oxfam zufolge besaßen 2016 weltweit acht Milliardäre besitzen genauso viel Vermögen wie die ärmere Hälfte der Menschheit. In ihrer jährlichen Statistik zur weltweiten Vermögensverteilung zeigt Oxfam, dass das reichste Prozent der Weltbevölkerung 50,8 Prozent des weltweiten Vermögens besitzt – und damit mehr als die restlichen 99 Prozent zusammen. Unter
[weiterlesen …]



Britischer Finanzminister droht EU mit neuem „Wirtschaftsmodell“

15. Januar 2017 | Von
Bank of England im Finanzviertel von London.
Foto: dts Nachrichtenagentur

London  – Der britische Finanzminister Philip Hammond hat den Staaten der Europäischen Union mit einem neuen „Wirtschaftsmodell“ gedroht, falls britische Waren und Dienstleistungen nach dem Brexit keinen präferierten Zugang zum Europäischen Binnenmarkt mehr haben sollten. „Wenn wir keinen Zugang haben zum europäischen Markt, wenn wir ausgesperrt werden, wenn Großbritannien die Europäische Union verließe, ohne eine
[weiterlesen …]



Ratingagentur stuft Bonität Italiens herab

13. Januar 2017 | Von
Italienische Zentralbank Banca d`Italia.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Toronto/Rom – Die kanadische Ratingagentur DBRS hat die Bonität Italiens am Freitag auf BBB (high) abgestuft. Das teilte die Agentur am Freitag mit. Damit hat auch die letzte große Ratingagentur Italien eine Note im A-Bereich entzogen. Der Ausblick sei jedoch stabil. Grund für die Abstufung seien Zweifel an der politischen Reformfähigkeit des Landes. Das gescheiterte
[weiterlesen …]



SPD legt Gesetzeskatalog gegen hohe Boni und Millionen-Pensionen vor

10. Januar 2017 | Von
Immer wieder fallen gutmütige Menschen auf Betrugsmaschen herein.  
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Noch in dieser Legislaturperiode sollen nach dem Willen der SPD die steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten für Gehälter, Boni, Abfindungen und Pensionen drastisch eingeschränkt werden. Das geht laut eines Berichts des „Handelsblatts“ aus einer Beschlussvorlage für die Klausurtagung der SPD-Bundestagsfraktion am Donnerstag und Freitag in Berlin hervor. So sollen Versorgungszusagen künftig über die gesetzlichen Rentenversicherungsbeiträge hinaus
[weiterlesen …]



Zahl der Kontoabfragen auf Rekordhoch gestiegen

10. Januar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentuir

Berlin  – Staatliche Behörden haben im vergangenen Jahr so viele Kontodaten von Privatpersonen abgefragt wie nie zuvor. Wie die „Bild“ unter Berufung auf Zahlen des Bundesfinanzministeriums berichtet, beantragten Behörden 2016 insgesamt 358.228 Kontoabfragen. 2005 hatte es lediglich 8.689 Kontoabfragen gegeben. Behörden wie Finanzämter und Jobcenter nutzen angeblich die Abfragen, um verschwiegene Konten nachzuweisen und so
[weiterlesen …]



Hartelt: Steuererhöhung auf Milch und Fleisch gefährdet kleinstrukturierte Viehhaltung

9. Januar 2017 | Von
Der Bauern-und Winzerverband wendet sich gegen eine Steuererhöhung für Fleisch und Wurst.
Foto: dts Nachichtenagentur

Rheinland-Pfalz. Mit „großem Unverständnis“ reagiert der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd e.V. (BWV), Eberhard Hartelt, auf die jüngsten Forderungen des Umweltbundesamtes (UBA), die Mehrwertsteuer auf tierische Produkte wie Milch und Fleisch zu erhöhen. „Um das Klima zu retten, sollte Frau Krautzberger den Hebel woanders ansetzten und nicht bei der ausgewogenen und gesunden Ernährung
[weiterlesen …]



US-Kanzlei plant Milliarden-Klagen gegen deutsche Banken

8. Januar 2017 | Von
Skyline von Frankfurt.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main  – Eine US-Kanzlei bereitet nach einem Bericht von „Bild am Sonntag“ Schadenersatzklagen in Milliardenhöhe gegen deutsche Banken vor. Sparkassen, Volksbanken und Privatinstitute wie die Deutsche Bank sind betroffen. Den Geldhäusern werden verbotene Kartellabsprachen vorgeworfen, die jahrelang zu überhöhten Gebühren beim Zahlen mit EC-Karten geführt haben sollen. Ein Vertreter der Anwaltskanzlei bestätigte die Schadenersatz-Forderungen gegen
[weiterlesen …]



Bahn lehnt Ausweispflicht beim Ticketverkauf ab

5. Januar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Bahn hat Überlegungen eine Absage erteilt, Fernreisetickets künftig nur noch nach Vorlage eines Ausweisdokuments zu verkaufen. Das berichtet die Berliner Zeitung unter Berufung auf einen Unternehmenssprecher. So sei es der Bahn nicht ohne Weiteres möglich, beim Kauf von ICE- und IC-Tickets am Fahrkartenschalter pauschal die Vorlage eines Ausweisdokuments zu verlangen. Die Bahn
[weiterlesen …]



Kükentötung: Bundesverwaltungsgericht lässt Revision zu

3. Januar 2017 | Von
Ausgeschlüpfte Küken sind schon zu Hunderttausenden getötet worden.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Leipzig  – Das massenhafte Töten von Eintagsküken wird ein Fall für das Bundesverwaltungsgericht. Das Leipziger Gericht hat in den Verfahren der Kreise Gütersloh und Paderborn eine Revision zugelassen, berichtet das „Westfalen-Blatt“. Weitere Angaben machte das Gericht demnach nicht, die Beschlüsse seien den Verfahrensbeteiligten noch nicht zugestellt worden. Die Kreise gehen gegen ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts
[weiterlesen …]



Studie: Deutschland fällt beim Standortvergleich weiter zurück

2. Januar 2017 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Tschechien hat 2016 erstmals Deutschland als Wirtschaftsstandort im internationalen Vergleich überholt. Das hat das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen ermittelt, berichtet das „Handelsblatt“. Deutschland landet auf Platz zwölf von insgesamt 18 untersuchten Ländern. Dazu zählen neben 17 europäischen Volkswirtschaften auch die USA. Auf Platz eins landet
[weiterlesen …]



Kartellamt will gegen heimliche Aufschläge bei Flugreisen vorgehen

2. Januar 2017 | Von
Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Das Bundeskartellamt will als künftige Verbraucherschutzbehörde stärker gegen fragwürdige Geschäftspraktiken im Internet vorgehen. „Wenn eine Fluggesellschaft beim Online-Buchen Aufschläge praktisch verheimlicht, könnten wir das abstellen; wenn ein Online-Versandhaus die Rückgabe von Waren unklar regelt, ebenso“, sagte Kartellamts-Präsident Andreas Mundt der „Rheinischen Post“. Mit diesen Beispielen wirbt Mundt dafür, dass das Kartellamt, wie von
[weiterlesen …]



Eon will an Atomsteuer-Klagen festhalten

31. Dezember 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Düsseldorf  – Trotz der Einigung zur Endlagerung des Atommülls hält Eon an seinen Klagen gegen die Atomsteuer fest. „Wir sind der Bundesregierung entgegengekommen und lassen rund 20 Klagen fallen. Die Klagen gegen die Kernbrennstoffsteuer haben aber mit den Lagerfragen nichts zu tun. An ihnen halten wir fest“, sagte Eon-Chef Johannes Teyssen der „Rheinischen Post“. „Wir
[weiterlesen …]



Deutsche wünschen sich Rente mit 60 – „Wirtschaftsweise“: Rentenalter auf 71 anheben

30. Dezember 2016 | Von
Laut "Wirtschaftweisen" soll das Rentenalter auf 71 Jahr angehoben werden - wohl ein ganz und gar abgehobener Vorschlag. 
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Deutschen wollen nicht bis zum 65. oder gar zum 67. Lebensjahr arbeiten: Im Durchschnitt würden sie mit 60,2 Jahren in Rente gehen, wenn sie sich das finanziell leisten könnten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GfK im Auftrag der „Welt am Sonntag“. Nicht einmal fünf Prozent der Befragten können sich
[weiterlesen …]



Studie: Bundesweit fehlen 228.000 Betreuungsplätze für Kleinkinder

30. Dezember 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Köln  – Bundesweit fehlen derzeit rund 228.000 Betreuungsplätze für unter dreijährige Kleinkinder. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Studie des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, über welche die „Rheinische Post“berichtet. Demnach finden Eltern von 10,4 Prozent aller Kinder, für die wegen der Erwerbstätigkeit der Eltern ein Bedarf besteht, derzeit keinen Betreuungsplatz in einer
[weiterlesen …]



Ehemaliger Bundesbankpräsident Hans Tietmeyer gestorben – Schäuble: Garant für Stabilität

28. Dezember 2016 | Von
Tietmeyer kämpfte lange für den Erhalt der D-Mark.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  –  Der ehemalige Präsident der Bundesbank, Hans Tietmeyer, ist tot. Tietmeyer war von 1982 bis 1989 Staatssekretär im Bundesfinanzministerium und bei den Vorbereitungen zur Deutschen Einheit und Währungsunion maßgeblich beteiligt. Trotzdem war er immer ein Verfechter der D-Mark. Von 1993 bis 1999 war er Präsident der Deutschen Bundesbank. Tietmeyer war am Dienstag im Alter von
[weiterlesen …]



Experten und Regierungsbeamte loben Trumps Steuerpläne

28. Dezember 2016 | Von
Donald Trump, künftiger US-Präsident.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Ökonomen und deutsche Regierungsbeamte sehen die Steuerpläne des künftigen US-Präsidenten Donald Trump überwiegend positiv. „Eigentlich könnten die Europäer dem neuen US-Präsidenten sogar ausnahmsweise einmal applaudieren“, sagte Friedrich Heinemann vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) dem „Handelsblatt“. Der Steuerexperte hat in einer Studie, die der Zeitung vorliegt, Trumps Steuerpläne analysiert. Demnach haben die USA
[weiterlesen …]



Ernährungsminister will Verbot für Produktnamen wie „vegane Schnitzel“

28. Dezember 2016 | Von
Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU).
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) will Fleischbezeichnungen für vegetarische und vegane Produkte am liebsten verbieten lassen. Begriffe wie „vegetarisches Schnitzel“ oder „vegane Currywurst“ seien „irreführend“ und würden die Verbraucher „verunsichern“, sagte Schmidt der „Bild“-Zeitung. „Ich setze mich dafür ein, dass sie im Sinne einer klaren Verbraucherkennzeichnung verboten werden.“ Schmidt betonte, man dürfe nicht „bei
[weiterlesen …]



Bundesbank-Präsident will italienische Banken nicht übereilt retten

26. Dezember 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Frankfurt/Main  – Bundesbank-Präsident Jens Weidmann warnt davor, die italienische Bank Monte die Paschi übereilt mit staatlichen Hilfen zu retten. In einem Interview mit „Bild“ sagte Weidmann: „Grundsätzlich haben wir neue Regeln beschlossen. Diese sollen insbesondere den Steuerzahler schützen und Investoren in der Verantwortung halten. Staatliche Gelder sind nur als letztes Mittel vorgesehen, deswegen liegt die
[weiterlesen …]



Urlaubsanbieter in Deutschland erwarten Rekordwinter

23. Dezember 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin – Hotels, Gaststätten und Reiseveranstalter für Urlaub in Deutschland rechnen nach Jahren des Wachstums in diesem Winter mit einem erneuten Plus: „Der Deutschlandtourismus geht mit starkem Rückenwind in das Weihnachtsgeschäft. Die Branche steht vor einem Rekordwinter“, sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Achim Dercks, der „Rheinischen Post“. Gründe für die
[weiterlesen …]



Deutsche Bank einigt sich mit US-Justizministerium

23. Dezember 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Frankfurt  – Die Deutsche Bank hat sich nach eigenen Angaben mit dem US-Justizministerium grundsätzlich auf einen Vergleich geeinigt. Damit sollen die zivilrechtlichen Ansprüche beigelegt werden, die das Ministerium wegen der Emission und Platzierung von hypothekengedeckten Wertpapieren (RMBS) und damit zusammenhängenden Verbriefungstransaktionen der Bank zwischen 2005 und 2007 erwogen hat. In der Vergleichsvereinbarung hat sich die
[weiterlesen …]



Apple legt gegen Strafzahlung der EU-Kommission Berufung ein

19. Dezember 2016 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Apple hat Berufung gegen die Entscheidung der Europäischen Kommission eingelegt, dem irischen Staat 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen zu müssen. Das berichtet die „Welt“ und beruft sich dabei auf Angaben von Apple. Der Konzern bringt den Streit mit der Europäischen Kommission damit vor Gericht. Ende August hatte die Kommission entschieden, dass der irische
[weiterlesen …]



Bund bereitet Ausweitung der Maut auf Reisebusse und 3,5-Tonner vor

18. Dezember 2016 | Von
Symbolbild: dts nachrichtenagentur

Berlin- Der Bund bereitet die Ausweitung der Lkw-Maut auf weitere Fahrzeugklassen vor. Künftig sollen auch Reisebusse und kleinere Transporter ab 3,5 Tonnen von den Kontrollsystemen erfasst werden können, berichtet die „Welt am Sonntag“. Dies gehe aus den Unterlagen für die Neuausschreibung des Mautverfahrens hervor. Demnach strebe der Bund für den 1. September 2018 nicht nur
[weiterlesen …]



Europäische Zentralbank „offen für den Dialog“ mit der AfD

14. Dezember 2016 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main  – In der Europäischen Zentralbank (EZB) wächst die Bereitschaft, sich mit Menschen zu treffen, die den Euro offen kritisieren, etwa mit Mitgliedern der AfD. „Wir sind offen für den Dialog mit unseren Kritikern“, sagte EZB-Chefvolkswirt Peter Praet der Wochenzeitung „Die Zeit“. Das Vertrauen in die EZB und andere europäische Institutionen sei in den vergangenen
[weiterlesen …]



Privaten Krankenkassen laufen die Versicherten weg

14. Dezember 2016 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin- Den privaten Krankenkassen laufen offenbar die Versicherten davon. Das berichtet die „Saarbrücker Zeitung“. In den letzten fünf Jahren haben die Assekuranzen demnach unter dem Strich rund 189.000 Vollversicherte verloren. Seit 2012 wechselten auch durchgängig mehr privat Versicherte in das gesetzliche Kassensystem als umgekehrt, schreibt das Blatt unter Berufung auf Daten der Bundesregierung, welche die
[weiterlesen …]



Monsanto-Aktionäre stimmen Übernahme durch Bayer zu

13. Dezember 2016 | Von
Foto: dts Nachrichtenagentur

St. Louis  – Die Aktionäre von Monsanto haben der Übernahme des US-Saatgutkonzerns durch das deutsche Pharma- und Agrarunternehmen Bayer zugestimmt. Bei einer Aktionärsversammlung am Dienstag votierten nach Angaben des Unternehmens rund 99 Prozent der Anwesenden für den Deal. „Wir freuen uns, dass wir eine so starke Unterstützung von unseren Aktionären bekommen haben“, sagte Monsanto-Chef Hugh
[weiterlesen …]



Bundesrechnungshof-Präsident kritisiert Bahn: „Trotz Milliarden wird an der Infrastruktur gespart“

12. Dezember 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Bonn  – Bundesrechnungshof-Präsident Kay Scheller hat der Deutschen Bahn vorgeworfen, trotz Milliardenzuwendungen vom Bund an der Infrastruktur zu sparen. „Wir sehen sehr kritisch, dass hier jedes Jahr drei bis vier Milliarden Euro an Steuergeld in die Bahn fließen, ohne dass die Bahninfrastruktur wesentlich verbessert wird“, sagte Scheller den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Als Beispiel nannte er
[weiterlesen …]



Sicherheitslücken bei der EZB: Hackerangriff durch infizierte USB-Sticks möglich

29. November 2016 | Von
Foto: dts nachrichtenagentur

Frankfurt/Main – Mitarbeiter der Europäischen Zentralbank (EZB) verwenden am Arbeitsplatz private USB-Sticks und verstoßen damit gegen geltende Sicherheitsregeln. „Im Durchschnitt entfernen wir von USB-Steckern 7.000 infizierte Dateien pro Jahr“, heißt es in einem internen Schreiben der EZB, das der „Süddeutschen Zeitung“  vorliegt. In dem Schreiben warnt die Sicherheitsabteilung der EZB, dass Hacker durch infizierte private
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin