Samstag, 20. Juli 2019

Annweiler: Private Initiative zur Säuberung der Queich

10. Juli 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Raschid Sepat (rechts in der Queich stehend) wird von Markus Mohra vom städtischen Bauhof tatkräftig bei der Säuberung des Gewässers unterstützt. Foto: hi

Raschid Sepat (rechts in der Queich stehend) wird von Markus Mohra vom städtischen Bauhof tatkräftig bei der Säuberung des Gewässers unterstützt.
Foto: hi

Annweiler. Die Leitlinie seines Vereins „Zukunft Annweiler e.V.“ hat Vorstandsmitglied Raschid Sepat verinnerlicht: „Wir fragen nicht, was die Stadt für uns tun kann, sondern wir überlegen, was wir zur Entwicklung unserer Stadt beitragen können“.

Und so hat er auch dieses Jahr wieder in Eigeninitiative angepackt, um die Queich an der Gerbergasse in Annweiler von Schmutz und Unrat zu säubern.

Dazu Walter Herzog, Vorstandsvorsitzender von Zukunft-Annweiler e.V.: „Wir haben uns schon in einigen Sitzungen mehrfach mit dem Thema der ‚Attraktivität der historischen Altstadt Annweiler‘ und da auch speziell mit der Queich und der Gerber-/Wassergasse beschäftigt.

Auch wurde in diesem Sinne eine stärkere Zusammenarbeit mit dem Bauhof auf den Weg gebracht“. „Wir wissen, dass der Bauhof kaum personelle Kapazitäten für die Reinigung des Gewässers hat“ ergänzt Sepat.

Raschid Sepat, Mitglied im achtköpfigen geschäftsführenden Vorstand, setzt sich im Rahmen der Vereinsarbeit besonders für Aktivitäten rund um die Queich mit ihren Brücken und Wasserrädern im Abschnitt Gerbergasse/Wassergasse ein.

Schon in den vergangenen Jahren hat er die Queich an der Gerbergasse von Unrat gereinigt. Unter anderem auch in Folge der letzten Hochwasser wurde die Queich erneut wieder stark verschmutzt. (hi)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin