Freitag, 18. Juni 2021

Zur politischen Teilhabe: SPD Hauenstein regt Einrichtung von Jugendparlamenten an

25. April 2021 | Kategorie: Politik regional, Südwestpfalz und Westpfalz

Andreas Wilde
Foto: Werner G. Stähle

Hauenstein (Südwestpfalz). Der SPD-Gemeindeverband Hauenstein regt an, in allen Ortschaften der Verbandsgemeinde Hauenstein eigene Jugendparlamente aufstellen und wählen zu lassen.

„Vor allem ländliche Kommunen sollten, besser müssen, sich um ihre Attraktivität für die junge Generation kümmern.“ Über verschiedene Angebote und Anregungen könne so die Jugendarbeit verbessert und die Bindungen zu den Heimatorten gefestigt werden, zeigt sich Gemeindeverband-Vorsitzender Andreas Wilde überzeugt.

Politische Beteiligungsformen von Jugendlichen in Rheinland-Pfalz gäbe es schon seit Jahren. Diese seien ganz unterschiedlich organisiert: als Jugendvertretung, Jugendparlament, Jugendrat, Jugendgemeinderat, Jugendbeirat oder Jugendkomitee.

Dementsprechend unterschieden sie sich auch in ihren Zielsetzungen, Mitgliederzahlen, Legislaturperioden sowie der gesetzlichen Verankerung. Ortsgemeinden können über eigene Satzungen den Rahmen der Mitarbeit gestalten und regeln, schildert Andreas Wilde.

Ziel soll auch sein, jungen Bürgern entsprechende Einblicke zu verschaffen. Verschiedene eigene Projekte und Beteiligungsrechte könnten jungen Menschen helfen, ihre Stärken zu sehen, ihre Ausdrucksfähigkeit zu entwickeln und die Gemeinden kompetent mit zu gestalten, so Andreas Wilde. Zudem könne dadurch eine neue Generation von Ratsmitgliedern gewonnen werden.

Die Bürgermeisterin und die Bürgermeister aller Ortsgemeinden seien aufgerufen dies zu unterstützen, ebenso Parteien und Gruppierungen. Alle würden profitieren. „Wir generieren durch diese Jugendparlamente zwar einen zusätzlichen Ausschuss und damit Aufwand, die Ortsgemeinden und die Verbandsgemeinde Hauenstein werden durch das Mitarbeiten dieser jungen Bürger im Laufe der Jahre einen Mehrgewinn haben“, erwartet Andreas Wilde. Jugendliche könnten helfen ihre Ortsgemeinde weiter zubringen.

Das Land Rheinland-Pfalz unterstützte die fachliche Qualifizierung und Vernetzung der jugendpolitischen Beteiligungsformen mit den jährlichen „So geht’s – Treffen“ der kommunalen Jugendvertretungen, mit gezielten Projektförderungen und der Internetseite „www.Jugend.rlp“.

Die SPD Fraktion im Ortsgemeinderat Hauenstein habe bereits gegenüber Ortsbürgermeister Zimmermann angekündigt, einen entsprechenden Antrag in die nächste Ratssitzung einzubringen. Vorstellbar sei, dass die Jugendparlamente zusammen mit der Bundestagswahl im September dieses Jahres gewählt würden. (Werner G. Stähle)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin