Dienstag, 27. Oktober 2020

Zoo trifft freiwillige Vorsorge: Vogelgrippe in Landau (noch) kein Thema

28. November 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Regional
Flamingo-Anlage im Landauer Zoo. Foto: Pfalz-Express/Ahme

Flamingo-Anlage im Landauer Zoo.
Foto: Pfalz-Express/Ahme

Landau. Die Vogelgrippe ist in Rheinland-Pfalz und im Landauer Zoo (noch) kein Thema, berichtet Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel auf Anfrage des Pfalz-Express.

Nichtsdestotrotz sei man im Landauer Zoo auf Eventualitäten vorbereitet, so Heckel. Vorsorglich habe man freilaufende Perlhühner, Zwerghühner in Gehegen untergebracht. Etwas schwieriger sei es, die Pfauen, die sich geschickt den Pflegern entziehen können, einzufangen.

Die 38 Flamingos in ihren Stall auf längere Zeit einsperren zu müssen, wäre sicherlich nicht durchführbar, vermutet Heckel. Dass es dann zu Stress-Situationen kommen könnte, wird allgemein auch in anderen Zoos vermutet.

Man stünde mit den zuständigen Amtstierärzten in gutem Kontakt, so Heckel, der sich auch mit benachbarten Zoos austauscht.

Wie die Stallpflicht gehandhabt wird, sei auch von Bundesland zu Bundesland und von Kreis zu Kreis unterschiedlich.

Bis jetzt sei jedenfalls noch kein positiver Fall von Vogelgrippe in Rheinland-Pfalz bekannt geworden. Einen Vogelgrippe-Fall habe es in Frankfurt gegeben. Man achte darauf, dass Wildtiere, Zoovögel nicht anstecken können.

„Ich kann nur hoffen, dass keine Stallpflicht kommt“, so Dr. Heckel. (desa)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin