Dienstag, 22. Juni 2021

Wörther Handballer: Weiterhin spitzenklasse

15. März 2013 | Kategorie: Sport Regional

Harter Kampf: Alexander Werling vom TV 03 Wörth wird gefoult. Fotos: lumi

Wörth – Beide Teams der Handballabteilung des TV 03 Wörth – Frauen wie Männer – gewannen ihre Spiele in der Pfalzliga, blieben an der Spitze und stehen jetzt vor den entscheidenden Begegnungen.

Die Frauen landeten mit einem 52:15 (26:8) gegen die TG Waldsee nicht nur ihren, sondern überhaupt den höchsten Sieg aller Mannschaften in der diesjährigen Pfalzliga. Die Gäste hatten nicht die Spur einer Chance und gerieten nach wenigen Minuten schon in einen uneinholbaren Rückstand, ehe es zur Halbzeit 26:8 hieß. Nun fahren die Wörther am Sonntag mit 38:0 Punkten zu ihrem einzigen Verfolger nach Schifferstadt, der 34:4 Punkte auf seinem Konto hat. Bei einem Sieg oder einem Unentschieden wäre der Aufstieg in die Oberliga schon vor den l

etzten beiden Partien sicher.

Die Männer hatten es etwas schwerer, bis sie am Ende mit 28:27 (17:15) gegen den Tabellendritten Albersweiler erfolgreich waren. Die körperlich klar überlegenen Gäste provozierten geschickt mit ihrem Draufgehen auf die Wörther Deckung deren Foulspiele, Strafwürfe oder gar eine Zwei-Minuten-Strafe. Die Truppe von Sandor Tenke hielt aber dagegen und führte bis zur 16.Minute 7:6, ehe die Albersweilerer drei Minuten später wieder die Führung übernahmen (8:9) – aber zum letzten Mal in diesem Spiel. Bis zur 25.Minute war es dann immer ausgeglichen, wobei sich Philipp Wesper und Jonas Lehnert mit erfolgreichen Torwürfen hervortaten.

Nach dem Wechsel baute der Tabellenführer, bei dem in der 23.Minute Uwe Cawein im Tor für Fabian Krucker Platz gemacht hatte, die Führung über 19:16 auf 22:17(37.Minute) auf 25:18 in der 42.Minute aus. Das war auch die Zeit von Felix Werling, der von Außen und vom Kreis vier Treffer (insgesamt sieben) erzielte. Zudem hielt Krucker fast alles, was auf sein Tor kam.

Doch jetzt stellte der Albersweilerer Trainer Heiko Pabst auf vorgezogene Deckung um und die Wörther verwarfen ihre Chancen, selbst einen Strafwurf. So stand es nach 53 Minuten plötzlich 25:24 und Sebastian Doll vergab für Albersweiler die große Ausgleichschance.

Als Wesper nach 14 Minuten ohne Torerfolg das 26:24 erzielte, gingen die Gäste zur offenen Manndeckung über und ihnen gelang noch zweimal der Anschlusstreffer. Den letzten Torwurf aber parierte Krucker und sicherte damit zwei wertvolle Punkte.

Am 24. März steht das vorentscheidende Spiel beim Tabellenzweiten Ruchheim an, wo mit einem Sieg auch vorzeitig die Meisterschaft entschieden werden kann. (lumi)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin