Freitag, 17. September 2021

Baugemeinschaften im „Wohnpark Am Ebenberg“ laden zum „Marktplatz der Ideen“

30. August 2013 | Kategorie: Allgemein, Landau, Regional

 

Die Stadtverwaltung zeigt sich zufrieden: „Wir fühlen uns vom Obergutachten bestätigt“.
Foto: Ahme

Landau. Der Wohnpark am Ebenberg war vor einem Jahr Thema beim Landesrechnungshof, der der Stadt Landau vorgeworfen hatte, sie würde zu billig verkaufen.

Man habe seitens der Stadt die Grundstückspreise möglichst niedrig halten wollen, so OB Schlimmer. Um Klarheit zu schaffen, beauftragte die Stadt den Oberen Gutachterausschuss für Grundstückswerte des Landes Rheinland-Pfalz mit der Prüfung.

Der Obere Gutachterausschuss kam in einem 500 Seiten starken Gutachten zu etwas anderen Werten als die Landauer, nicht zuletzt auch deshalb, weil diese von der Erstellung von Mietwohnungen ausgegangen waren, die Koblenzer jedoch Eigentumswohnungen angesetzt hatten.

Trotzdem war das, „was wir gemacht haben, zu 99 Prozent richtig“, so der Vertreter der Geschäftstelle des Gutachterausschusses Rheinland-Pfalz, Marz.

Wie auch immer- im Wesentlichen wurde das Landauer Gutachten von der Koblenzer Behörde bestätigt.

Bauen in Landau ist attraktiv. So erfreuen sich die  Grundstücke im „Wohnpark am Ebenberg“ auch  großer Nachfrage. Insgesamt wurden zwischenzeitlich Baugrundstücke mit einer Gesamtgröße von ca. 3,15 ha für 12 private Baugemeinschaften reserviert.

Die Baugemeinschaften sind in ihre Planungsphase eingetreten, mit dem Ziel Entwurf, Finanzierung des jeweiligen Bauprojektes und vor allem die Vervollständigung der Gruppen voranzubringen. Seitens des Stadtbauamtes wurden mit allen Gruppen bereits vorbereitende Gespräche geführt, um Planung und weitere Vorgehensweise der Projekte abzustimmen. Darin zeichnete sich ab, dass die Gruppenentwicklungen erfolgreich voranschreiten.

Die Stadt wird die Planungsprozesse auch weiter intensiv begleiten, mit dem Ziel ein hochwertiges und nachhaltig gut funktionierendes neues Stadtquartier gemeinsam mit dessen künftigen Bewohnern zu entwickeln.
Vor diesem Hintergrund bereitet die Stadt derzeit einen „Marktplatz der Ideen“ vor.

Dieser findet am 21. September 2013, 16.30 Uhr, im Foyer des Dienstleistungszentrums Am Park, Georg-Friedrich-Dentzel-Straße 1, in Landau statt.

Hier stellen die Baugemeinschaften sich und ihre Projekte interessierten Bürgern vor. In der Planung sind Konzepte verschiedenster Zusammensetzung, Gebäudetypologien und Wohnbauzielen, die an die unterschiedlichen Bedürfnisse ihrer zukünftigen Nutzer angepasst werden.

Einige Baugemeinschaften suchen noch weitere Mitglieder, so dass die Veranstaltung insbesondere genutzt werden kann, um sich über freie Plätze, die Konditionen eines möglichen Beitritts als zukünftiger Bauherr und die Möglichkeiten der Umsetzung eigener Wohnwünsche im Projekt und in der Nachbarschaft auszutauschen.

Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen am „Marktplatz der Ideen“ teilzunehmen. Für die Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

Interessenten können sich selbstverständlich auch nach wie vor auf der eigens dafür eingerichteten Homepage  www.wohnpark-am-ebenberg.de unter dem Punkt „Baugemeinschaften“ über das Thema und Kontaktdaten der Baugemeinschaften informieren. (desa/stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin