Sonntag, 20. Juni 2021

Wörth: Wolfgang Faust gibt nach 26 Jahren SPD-Vorsitz ab – Metin Istanbullu neuer Vorsitzender

3. Juli 2019 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Blumen für den alten Vorsitzenden Wolfgang Faust (li.) und den neuen Vorsitzenden Metin Istanbullu.
Foto: v. privat

Wörth – Metin Istanbullu ist der neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Wörth. Er folgt auf Wolfgang Faust, der nach 26 Jahren das Amt abgab. Das war das Ergebnis der Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung.

Oftmals hatte der 74-jährige Faust seinen Rücktritt angekündigt, aber jedes Mal wurde er animiert, noch zwei Jahre anzuhängen. Jetzt war endgültig Schluss mit seiner kommunalpolitischen Tätigkeit, die 1971 mit dem Eintritt in die SPD begonnen hatte. 1974 war er in den damaligen Verbandsgemeinderat gewählt worden und seitdem ununterbrochen bis zu diesem Jahr im Stadtrat. 20 Jahre war er dort Fraktionsvorsitzender. Nach verschiedenen Tätigkeiten im Vorstand des Ortsvereins hatte er 1993 den Vorsitz übernommen.

Für seine langjährige ehrenamtliche kommunalpolitische Arbeit hatte er 1997 bereits die Landesehrennadel bekommen, ehe ihm 2014 die höchste Auszeichnung der SPD, die Willy-Brandt-Medaille überreicht wurde. 2015 erhielt er von der Stadt die höchste Auszeichnung für eine über 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit, die Silberne Ehrenmünze der Stadt.

Eine längere Laudatio mit einem Rückblick auf sein kommunalpolitisches Wirken hielt der Kreisvorsitzende der SPD Felix Werling, während der stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins Peter Poreba Wolfgang Faust mit einer Power-Point-Präsentation würdigte.

Geehrt und aus dem Vorstand verabschiedet wurde auch Wolfgang Schneck, der 33 Jahre das Amt des Kassiers inne hatte. Der mit großer Mehrheit neu gewählte Vorsitzende Istanbullu, der schon jahrelang in der Kommunalpolitik aktiv ist und gerade wieder in den Stadtrat und Ortsbeirat gewählt wurde, dankte den beiden Ausgeschiedenen: „ Sie hinterlassen große Fußstapfen.“

Faust bedankte sich für die „Lobeshymnen, die immer gut tun“. In seinem Rückblick auf die beiden letzten Jahre freute er sich über das relativ gute Ergebnis bei den Kommunalwahlen. „Zum ersten Mal ist die SPD die stärkste Fraktion im Stadtrat, stellt wieder drei Ortsvorsteher und voraussichtlich – nach 20 Jahren wieder einen Beigeordneten.“

Die Neuwahlen brachten zahlreiche Veränderungen in den Vorstandsämtern.

Neuwahlen

Vorsitzender: Metin Istanbullu, Stellvertreter: Peter Poreba, Raina Saalmann, Roland Heilmann, Kassier: Christiane Ell, Schriftführerin:  Annette Heilmann, Beisitzer:  Dr. Katrin Rehak-Nitsche, Rolf Hammel, Helmut Wesper, Ulrike Werling, Tobias Pfrengle, Thomas Kretzschmar, Kassenrevisoren: Günter Tröscher, Ludwig Lutz.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin