Dienstag, 19. Februar 2019

Willkomm bringt Freude mit der Aktion Herzenssache

29. November 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer
Silke Schick (Schulleiterin Lachen-Speyerdorf), Schulkinder August Becker Schule, Claus Schick (Ortsvorsteher Lachen-Speyerdorf), Gerd Wacker (Willkomm), Andreas Böhringer (Willkomm) (v.r.n.l.). Foto: red

Silke Schick (Schulleiterin Lachen-Speyerdorf), Schulkinder August Becker Schule, Claus Schick (Ortsvorsteher Lachen-Speyerdorf), Gerd Wacker (Willkomm), Andreas Böhringer (Willkomm) (v.r.n.l.).
Foto: red

Neustadt-Diedesfeld. „Der Weihnachtsbaum!“: in Diedesfeld kommt die gesamte Grundschule zusammen um ihren Weihnachtsbaum zu begrüßen, die Kindergartenkinder aus Duttweiler und aus Königsbach singen ein Lied für ihren Baum und die Überbringer von der Willkomm Gemeinschaft Neustadt.

Wie in jedem Jahr hat Gerd Wacker in der vergangenen Woche Kindergärten und Schulen der Neustadter Weindörfer im Auftrag der Willkomm dreizehn Weihnachtsbäume gebracht.

„Unsere Aktion ‚Herzenssache‘ drückt unsere Verbundenheit mit den Weindörfern aus“, sagt Andreas Böhringer vom Willkomm-Vorstand, der Wacker in diesem Projekt unterstützt. „Und alleine die Freude, die die Kinder an diesem Geschenk haben, motiviert uns wieder für das nächste Jahr“, so Böhringer.

„Wir freuen uns jedes Jahr auf den Baum“, sagt Inge Eisenstein vom Kindergarten in Lachen-Speyerdorf, es gebe sogar unter den Kindern immer einen „Baumpaten“, der dafür sorgt, dass der Baum immer frisches Wasser habe, berichtet die Erzieherin.

In der Adventszeit basteln die Kinder der verschiedenen Einrichtungen Schmuck für ihren Baum und fotografieren ihn damit. Aus den Bilder würden jedes Jahr drei „Gewinner“ gezogen, die einen Geldpreis von der Willkomm erhalten. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin