Dienstag, 06. Dezember 2022

Weltsparwoche bei VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau: Sparen und mit Tafeln teilen

17. Oktober 2022 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Südwestpfalz und Westpfalz, Wirtschaft in der Region

Fast alle Tafeln sind derzeit am Ende ihrer Kapazitäten angekommen.
Foto: Pfalz-Express

SÜW/Westpfalz – Das zweite Jahr in Folge geht die VR Bank in der Weltsparwoche vom 24. bis 28. Oktober 2022 einen besonderen Weg. Es gehe ihr um mehr als die Einzahlung des Sparschweins und die Ausgabe von Werbeartikeln an ihre Mitglieder und Kunden, hieß es von Seiten des Geldinstituts. 

In ihrem Jubiläumsjahr ruft die Bank zum Teilen auf und gibt etwas an diejenigen, die jede Unterstützung gebrauchen können.

An den fünf Tagen werden alle Geschäftsstellen mit einer Art Kaufladen ausgestattet. Alle fleißigen Sparer, die in dieser Woche zur Bank kommen, können sich selbst eine Kleinigkeit aussuchen und zusätzlich aus einem Fundus alltäglicher Lebensmittel wählen, die im Nachgang an die Tafeln in Herxheim, Annweiler und Bad Bergzabern gespendet werden.

„Im Rahmen unseres Jubiläumsjahres stellen wir die Weltsparwoche unter ein ganz besonderes Motto – nämlich das Motto des Teilens. Als regionale Genossenschaftsbank ist unser tiefes Bestreben, etwas in die Region und den Menschen, die hier leben, zurückzugeben“, betont Dr. Marco Kern, Vorsitzender des Vorstands. „Die Tafeln bilden eine Säule in der Gemeinschaft und sind für viele Menschen eine bedeutende Anlaufstelle, der angesichts der aktuellen Entwicklungen immer größere Bedeutung zukommt. Dafür wollen wir uns aktiv und mit aller Kraft einsetzen.“

Dabei geht es nicht nur um die Bereitstellung von Lebensmitteln, für die die Tafeln Sorge tragen, sondern sie sind oftmals auch weit darüber hinaus eine wichtige Stütze. „Die Menschen, die zu uns kommen, sind auf unsere Unterstützung angewiesen. Damit wir das alles bewerkstelligen können, spielen personelle und logistische Voraussetzungen eine große Rolle. An der Stelle sind wir um jeden Beitrag dankbar“, so Mathilde David, erste Vorsitzende der Tafel Bad Bergzabern e. V..

Für die Artikel des täglichen Bedarfs, die in der Weltsparwoche zum Einsatz kommen, hat die Bank mit der Kissel GmbH, die u.a. für die SBK-Märkte in der Region zuständig ist, einen weiteren starken Partner gewinnen können.

„Als wir von der Aktion erfahren haben, war direkt klar, dass wir mitmachen. Schon seit Jahren arbeiten wir eng mit den regionalen Tafeln zusammen. Dies erfolgt über Lebensmittelspenden zum einen und über finanzielle Unterstützung zum anderen. So sind wir auch sehr dankbar, dass sich viele unserer Kunden so stark bei den Tafel-Aktionen beteiligen, welche mehrfach im Jahr in unseren Märkten stattfinden,“ berichtet Tobias Zuleg, Geschäftsführer der Kissel GmbH.

Die ehemals von der Familie Kissel geführte Firma ist 2011 in die Dieter Kissel Stiftung übergegangen. Nicht zuletzt eine Nachfolgeregelung, um die Mitarbeiter der Unternehmensgruppe zu schützen und der Verbundenheit zur Region Pfalz Ausdruck zu verleihen.

„Wir haben uns von Seiten der Dieter Kissel Stiftung ebenso dazu entschieden, die Aktion der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau mit einer Spende von 1.000 Euro an die Tafeln unserer Region zu unterstützen. Uns ist bewusst, welche wichtige Arbeit hier im Ehrenamt geleistet wird und möchten unseren Dank und Wertschätzung auch auf diesem Weg den Teams vor Ort entgegenbringen,“ führt Helmut Braun, Vorstandsvorsitzender der Dieter Kissel Stiftung aus. 

Info VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG

Die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG mit Sitz in Bad Bergzabern ist eine regional verwurzelte, genossenschaftlich organisierte und nachhaltig zertifizierte Bank, die im Jahre 1872 gegründet wurde. Im Jahr 2022 feiert sie ihr 150-jähriges Jubiläum.

Das Geschäftsgebiet der Bank erstreckt sich mit 12 Geschäftsstellen und 9 SB-Standorten von Herxheim über Bad Bergzabern bis nach Dahn. Rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für mehr als 72.000 Kunden – davon über 30.000 Mitglieder – und für eine Bilanzsumme von 1,74 Mrd. Euro zuständig. Sie bieten einen persönlichen Service vor Ort und stehen als Ansprechpartner sowohl den Privat- als auch den Firmenkunden in allen Finanzangelegenheiten zur Seite.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen