Dienstag, 27. Oktober 2020

Wechsel bei Junger Union: Christopher Hauß folgt auf Gregory Meyer als Kreisvorsitzender

22. September 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional, Regional

Der neue Kreisvorsitzende der Jungen Union, Christopher Hauß (links), und Gregory Meyer (rechts), der den Kreisverband von 2010-2015 geführt hat.
Fotos über JU Kreis GER

Kreis Germersheim – Am Samstag wurde Christopher Hauß aus Schwegenheim zum neuen Vorsitzenden der Jungen Union (JU) Kreisverband Germersheim gewählt. Er tritt die Nachfolge von Gregory Meyer an, der den Verband in den vergangenen fünf Jahren geführt hat.

„In meinen fünf Jahren als Kreisvorsitzender durfte ich viele wichtige Erfahrungen machen und mit tollen Leuten zusammenarbeiten. Die Arbeit hat mir stets Freude bereitet, weshalb mir die Entscheidung, nicht erneut zu kandidieren, nicht leichtfiel. Gerade in einem Jugendverband ist es aber wichtig, immer wieder neue Akzente zu setzen. Dazu ist nun der Zeitpunkt gekommen und ich sehe den Kreisverband in guten Händen,“ resümiert Meyer seine Zeit als Vorsitzender.  Er wird dem zukünftigen Vorstand als stellvertretender Vorsitzender erhalten bleiben.

Der 24-jährige Hauß, derzeit Student der Pharmazie an der Universität Mainz, betonte in seiner Vorstellungsrede: „Aus meiner Perspektive ist die Junge Union aktuell wichtiger denn je. Während andere Gruppen den gesellschaftlichen Zusammenhalt mindern wollen, ist die Christdemokratie die integrative Kraft, auf die es ankommt. Gregory und der gesamte Kreisvorstand haben in den vergangenen drei Jahren eine riesige Leistung erbracht. Ich freue mich, dass Gregory dem Team in veränderter Position weiterhin angehören wird. Die Junge Union ist im Landkreis Germersheim auf einem guten Weg. Diesen Weg möchte ich ab heute als Vorsitzender mit euch fortsetzen.”

Julia Zöller aus Lustadt wurde als weitere stellvertretende Kreisvorsitzende im Amt bestätigt. Der geschäftsführende Kreisvorstand wird mit Niklas Hogrefe (Kandel) als Geschäftsführer, Philipp Heintz (Minfeld) als Schatzmeister und Tobias Antoni (Neupotz) als Schriftführer komplettiert.

Der frisch gewählte Kreisvorsitzende der CDU, Thorsten Rheude, wurde aus der Jungen Union verabschiedet.

Das Amt des Mitgliederbeauftragten übernimmt Florian Platz aus Germersheim, der in den vergangenen Jahren bereits als Schatzmeister und stellvertretender Kreisvorsitzender aktiv war. Unterstützt werden sie außerdem von Nico Epple (Lingenfeld), Sümeyra Bicer (Germersheim), Alina Eckert (Lingenfeld), Maximilian Hutzel (Neuburg), Daniel Maier (Germersheim), Christian Kunsmann (Rheinzabern), Vivien Scherthan (Rheinzabern) und Moritz Knöller (Neupotz).

Außerdem wurden Delegierte für Gremien des Landes- und Bezirksverbandes gewählt und mehrere Anträge diskutiert.

Themen

Dabei verabschiedete die Junge Union Anträge zur Herstellung größerer Markttransparenz und mehr Verbraucherschutz bei Updates von Smartphone-Betriebssystemen, zur Stärkung politischer Bildung und demokratischer Werte in Schulen, für eine stärkere Regulierung des Verkaufs von Nahrungsergänzungsmitteln und einen Antrag, der die  Versorgungssicherheit bei Arzneimitteln verbessern soll.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin