Mittwoch, 16. Oktober 2019

Wahlkreis zum Landkreis werden? Neustadter SPD nimmt Stellung zu Äußerungen Dirk Herbers

12. Februar 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Politik regional
Pascal Bender. Foto: www.spd-ubnw.de

Pascal Bender.
Foto: www.spd-ubnw.de

Neustadt. Der Wahlkreis wird Landkreis? Die SPD Neustadt ist überrascht über die Stellungnahme des CDU-Landtagskandidaten und Stadtratsmitglied Dirk Herber in der Presse. Die Landtagskandidaten für Neustadt, Hassloch und Lambrecht waren nach ihren Vorstellungen der Rolle Neustadts in kommenden Gebietsreformen gefragt worden.

Herber habe einen Kleinstlandkreis mit Neustadt, Lambrecht und Hassloch vorgeschlagen. Aus Sicht der SPD Neustadt gelte es vor allem, die Rolle Neustadts in der Region zu stärken und Neustadt als kreisfreie Stadt zu unterstützen.

„Wir setzen uns im Stadtrat für eine Stärkung des Mittelzentrums und der freien Kreisstadt Neustadt ein, wir hatten bisher den Eindruck, dass die anderen Fraktionen das gleiche Ziel verfolgen“, sagt Pascal Bender, der Vorsitzende der Neustadter SPD.

„Wir erwarten von der CDU-Fraktion im Stadtrat eine Stellungnahme, ob sich die Position der Neustadter CDU diesbezüglich verändert hat oder ob es sich um einen Alleingang des Landtagskandidaten handelt, der nur für die Zeit des Wahlkampfes gilt.“

Die SPD Neustadt sei sich im Klaren darüber, dass die klare Positionierung Neustadts in den zu erwartenden Gebietsreformen entscheidend sei, kommentiert Gisela Brantl, die Fraktionsvorsitzende der SPD.

Eine unrealistische Idee, der Kreis Bad Dürkheim werde zugunsten Neustadts aufgespalten, könne nicht die Verhandlungsposition Neustadts in der Pfalz sein. „Ich hoffe, es handelt sich nur um eine Wahlkampfaussage, die von der CDU Neustadt nicht geteilt wird“, so Brantl. Die SPD Neustadt werde sich weiter für eine starke Position Neustadts in der Region einsetzen, versichern Brantl und Bender. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin