Dienstag, 04. August 2020

Vorsicht Hundehalter: Giftige Köder ausgelegt

16. Juni 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Zwischen Kandel und Hatzenbühl sollten Hundehalter vorsichtig sein.
Foto: Caronna/ CC-BY-SA-3.0-migrated/wikimedia

Kandel – Am 14. Juni ließ ein Hundehalter zwischen 15 und 16 Uhr  seinen Pinscher  auf der Gemarkung Kandel zwischen dem Adamshof und dem Hatzenbühler Kreisel  an einem Feldweg sein Geschäft verrichten.

Er ließ den Hund hierzu kurz frei laufen. Dabei muss der Pinscher  etwas Giftiges aufgenommen und gegessen haben. Bereits kurz danach zeigten sich erste Symptome wie Schaum und Schleim im Maul des Hundes, sowie leichter Durchfall.

Das Ergebnis der Untersuchung des Hundes  in der Tierklinik Germersheim ergab, dass das Tier vergiftet wurde. Der Hund überlebte glücklicherweise.

Hinweise hierzu nimmt die PI Wörth unter Telefon 07271/9221-0 entgegen. (red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin