Dienstag, 17. September 2019

Viele Tote bei Busunglück in Nordkorea

23. April 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Pjöngjang – Bei einem Busunglück in Nordkorea sind am Sonntag offenbar mehrere chinesische Touristen ums Leben gekommen.

Das chinesische Außenministerium sprach am Montag von einem „schweren Verkehrsunfall“. Medienberichten zufolge gab es bis zu 30 Todesopfer.

Dutzende weitere Personen wurden demnach verletzt. Das Unglück hatte sich am Sonntagabend in der Nähe der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang ereignet.

Der Bus mit überwiegend chinesischen Touristen soll von einer Brücke gestürzt sein, schrieb der staatliche chinesische Rundfunksender CGTN auf Twitter.

Dieser Tweet wurde später jedoch wieder gelöscht. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin