Montag, 19. August 2019

Verfassungsschutz: Rechte verlieren Interesse an Flüchtlingen

17. Mai 2019 | 4 Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Proteste gegen Flüchtlinge scheinen für die rechtsextreme Szene stark an Bedeutung verloren zu haben.

Wie aus einer vertraulichen Analyse des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) hervorgeht, ist sowohl die Zahl der Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte als auch der Anti-Asyl-Demonstrationen seit einiger Zeit massiv rückläufig.

Während es von Oktober bis Dezember 2015, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise, 365 entsprechende Protestversammlungen in Deutschland gab, finden laut BfV seit inzwischen zwei Jahren nicht mehr als drei Anti-Asyl-Kundgebungen pro Monat statt. In den vergangenen Monaten habe es gar keine mehr gegeben.

„Bundesweit betrachtet, ist das rechtsextremistische Demonstrationsgeschehen im Bereich Anti-Asyl praktisch zum Erliegen gekommen“, schreibt der Verfassungsschutz im aktuellen Papier. Das gelte auch für die Gegenden Deutschlands, die zuvor häufig von solchen Protesten betroffen gewesen seien.

2018 wurden allerdings immer noch 1.770 Straftaten gegen Asylbewerber verübt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

4 Kommentare auf "Verfassungsschutz: Rechte verlieren Interesse an Flüchtlingen"

  1. Helmut Hebeisen sagt:

    Vielleicht konzentrieren sie sich deshalb immer mehr auf den menschengemachten Klimawandel, mit Realpolitik können sie ja nicht gerade punkten.

    • qanon sagt:

      Ah ha der Klimawandel von Menschengemacht ist nicht real!
      Was ist er dann, der menschengemachte Klimawandel?
      Sureal?
      Virtuell?
      Fake?
      Dummfug?

  2. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Also ich war noch nie auf einer „Anti-Asyl-Demo“.
    Ich war aber auf vielen Demos, auf der Kritik an einer unbegrenzten, unkontrollieren und rechtswidrigen Einwanderung in die Sozialsysteme geübt wurde. Und diese Demos nehmen nicht ab. Die gehen weiter, bis sich etwas ändert.

  3. qanon sagt:

    Was sind Flüchtlinge?
    Wenn die Oma mit dem Enkel aus Vorpommern läuft um in Dresden bombardiert zu werden?
    Meint der Artikel die Leute die mti UNHCR Kreditkarten versorgt die Wanderung von Fernistan nach Germoney angetreten hatten?
    Was sind Flüchtlinge?
    Wer hat an diesen Flüchtlingen ein Interesse verloren?
    Was ist die Verfassung der Deutschen?
    Was ist der Verfassungsschutz?
    (…)

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin