Montag, 27. Januar 2020

Verdiente Mitarbeiter des Luftwaffenausbildungsbataillons geehrt und ausgezeichnet

18. Dezember 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

V.li: General Rainer Keller, Bernd Dreyer (Pfalz-Flugzeugwerke), ein Mitarbeiter des MAD, Kurt Hälbich, Joachim Engel und Oberstleutnant Dietmar Hinze.
Fotos: Kevin Schrief

Germersheim – Der Kommandeur des Luftwaffenausbildungsbataillons in Germersheim, Oberstleutnant Dietmar Hinze, würdigte in der vergangenen Woche die Leistungen seines Verbands und zeichnete mehrere Angehörige mit der Dankesmünze und der Ehrennadel des Bataillons aus.

Die Dankesmünzen werden an Soldaten und zivile Mitarbeiter des Bataillons überreicht. Mit der Ehrennadel werden Personen ausgezeichnet, die nicht dem Bataillon angehören, sich aber in besonderem Maß für das Bataillon engagieren.

Zu Gast war Brigadegeneral Rainer Keller, der Kommandeur „Kommando Unterstützungsverbände“, und stellte den Soldaten die neue Struktur vor. So wird das Kommando Unterstützungsverbände und das Kommando Einsatzverbände aufgelöst und in das Luftwaffentruppenkommando überführt. Dies ist für September 2015 geplant (Pfalz-Express berichtete). Im Germersheimer Luftwaffenausbildungsbataillon sollen zudem im nächsten Jahr etwa 30 zusätzliche Dienstposten geschaffen werden, so Keller.

Dankmünze erstmalig in diesem Jahr

Die Dankmünzen wurden erstmals durch den Bataillonskommandeur in dieser Form verliehen. Die Verleihung erfolgt generell Dienstgrad unabhängig und ist auf zehn Stück pro Jahr begrenzt. Dieses Jahr konnten sich jedoch ausnahmsweise mehr Personen darüber freuen, da die Münzen erstmalig überreicht wurden.

Folgende Soldaten und Mitarbeiter wurden persönlich ausgezeichnet: Oberstleutnant der Reserve Stenger, Oberfeldwebel Roggenbuck, Fritzsch, Stabsfeldwebel Stölting, Hauptfeldwebel Klein, Pohl, Bohrmann, Hauptfeldwebel der Reserve Beerhold, Oberstabsgefreiter Glump, Stabsgefreiter Diefenbach, Hauptgefreiter Maderholz, Herr Speeter, Oberstabsfeldwebel Mießeler. Alle Ausgezeichneten haben sich besonders um das Bataillon verdient gemacht und erbrachten herausragende Leistungen. Dazu verlas Kommandeur Hinze die entsprechende Laudatio verlesen und würdigte die Leistung eines Jeden.

Ob in der Allgemeinen Grundausbildung, in der Einsatzvorbereitenden Ausbildung, als Kraftfahrzeugmechaniker oder die Ordonanz, alle leisteten einen hervorragenden Beitrag zum Wohl des Bataillons, sagte Hinze.

Ehrennadel in Gold und Silber verliehen

Für die jahrelange Zusammenarbeit und Unterstützung bei der Zivilberuflichen Aus-und Weiterbildung wurde Bernd Dreyer, Ausbildungsleiter der Pfalz Flugzeugwerke aus Speyer, mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Bei seiner Laudatio stellte der Kommandeur die professionelle Ausbildung der jungen Soldaten zum Industrie- und Fluggerätmechaniker besonders in den Vordergrund.

Ob für Weiterbildungsveranstaltungen, Betriebsführungen oder praktische Unterstützung, Dreyer sei da für „sein“ Bataillon. Dies vertrete er in der Öffentlichkeit und sei somit ein wichtiger Fürsprecher für den Verband. Ungeachtet der vielen Strukturanpassungen und veränderten Verantwortlichkeiten sowie wechselnde Rahmenbedingungen stehe Dreyer jederzeit für das Luftwaffenausbildungsbataillon ein.

Der Leiter des Instituts für Interkulturelle Kommunikation und Konfliktbearbeitung, Joachim Engel, wurde für seine langjährige Unterstützung bei der Einsatzvorbereitenden Ausbildung mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Engel hat seit 2004 über 21.000 Trainingsteilnehmer auf die bevorstehenden Auslandseinsätze vorbereitet.

Dabei brachte er seinen gesamten Erfahrungsschatz für die Trainingsteilnehmer ein. Engel sei ein Garant für einen stets zielführenden und kurzweiligen Unterricht, der immer wieder aufs neue fessele und die Trainingsteilnehmer in die Lage versetze, ihr Wissen im Einsatzland anzuwenden.

Die zweite Silberne Ehrennadel ging an Kurt Hälbich von der Firma ESD Sicherheitsdienst GmbH. Hälbich ist als Schichtleiter für die Bewachung der Sponeck-Kaserne zuständig. Als 2013 die damalige Bewachungsfirma Konkurs anmeldete und somit keine Löhne mehr zahlen konnte, blieben Hälbich und seine Kollegen dennoch und übernahmen weiterhin die Bewachung der Liegenschaft.

Bei Anreise der Lehrgänge für die einsatzvorbereitende Ausbildung – in der Regel sonntagabends – ist Hellwich mit seinen „Mannen“ ein fester Bestandteil der Lehrgangsaufnahme und ermöglicht ein reibungslosen Ablauf. (fw/red)

Brigadegeneral Rainer Keller.

Oberstleutnant Dietmar Hinze und Hauptfeldwebel Klein.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin