Samstag, 17. April 2021

Verbandsgemeinde Edenkoben: Alle Grundschulen mit Raumluftreinigungsgeräten ausgestattet

1. März 2021 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Foto: Ivonne Trauth

Edenkoben. In allen Klassensälen der fünf Grundschulen in der Verbandsgemeinde, in welchen insgesamt über 800 Kinder unterrichtet werden, sind ab heute (1. März) leistungsfähige Raumluftreinigungsgeräte in Betrieb.

Die Geräte mit dem Namen „AirPurifier“ erfüllen sowohl die technischen, wie auch die qualitativen Anforderungen des Umweltbundesamtes und des Landes Rheinland-Pfalz. „Sie funktionieren“, bestätigt Dagmar Hergarden, Schulleiterin der Edesheimer Grundschule, wo die ersten Geräte bereits in Betrieb sind.

Die Lehrer wie auch die Kinder merkten bereits nach kurzer Zeit, „die Luft ist sauberer und frischer“. Hergarden sprach von einem echten Gewinn und dankte dem Schulträger für diesen beispielhaften Einsatz. Die Raumluft wird durch ein gestuftes Filtersystem im Hinblick auf Schwebeteilchen wie z. B. Aerosole, Pollen, Staub und damit von Viren, Bakterien deutlich verbessert.

„Mit dieser Investition verbessern wir die Situation in Anbetracht der Pandemielage und der damit einhergehenden Ansteckungsgefahr, so Bürgermeister Olaf Gouasé. „Die Geräte ersetzen nicht das regelmäßige Lüften der Klassenzimmer, aber sie werden die Lüftungsintervalle so positiv verändern, dass dadurch der Schulunterricht mit weniger Unterbrechungen durchgeführt werden kann.

Als zusätzliche Sicherheit werden alle Klassenräume mit CO² Messgeräten ausgestattet, um die Luftqualität jeweils sichtbar zu haben“, so der für die Grundschulen zuständige Beigeordnete Daniel Salm.

Auch in den Lehrerzimmern der Grundschulen wird es mobile Raumluftreinigungsgeräte geben. Diese, aufgrund der Raumgröße kleineren Geräte, haben ebenfalls ein gestuftes, leistungsfähiges Filtersystem. Hinzu kommt auch hier jeweils ein CO² Messgerät im Raum.

Bürgermeister Gouasé und Beigeordneter Salm bedankten sich bei den Fraktionsvorsitzenden im Verbandsgemeinderat für die Zustimmung zur Investition sowie beim Leiter des Gebäudemanagements, Andy Haag für seinen kompetenten Einsatz bei Auswahl und Beschaffung der Geräte.

Die jetzt angeschafften Geräte, eine Investition von rund 153.000 Euro, sind mit einer Quote von 70 Prozent förderfähig. Ihre Verwendung ist auch nach dem Abklingen der Corona-Pandemie sinnhaft. Denn in Monaten mit häufigen Erkrankungen wie Schnupfen, Husten und grippalen Infekten, vermindert die Reinigung der Raumluft die Ansteckungsgefahr. Ein weiterer Aspekt ist die Filtration von Pollen, sodass auch bei Allergien von einer deutlichen Verbesserung der Situation für die Betroffenen ausgegangen werden kann. (Verbandsgemeindeverwaltung Edenkoben)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin