Mittwoch, 18. September 2019

Karnevalsverein Frohsinn Edenkoben zu Gast in der Verbandsgemeinde Edenkoben

4. März 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Der KV Frohsinn Edenkoben besuchte wieder traditionell die VG und deren Verwaltung.
Foto: trauth

Edenkoben. Die Faschingsbräuche haben längst unsere Region erfasst, die tollsten Tage der fünften Jahreszeit werden am Donnerstag vor Rosenmontag, am Altweiberfasching, eingeläutet. Ausgelassene Fröhlichkeit und Lachen – ist bekanntlich die beste Medizin.

Der Heiterkeit die Tür geöffnet hat auch die Verbandsgemeindeverwaltung am schmutzigen Donnerstag: Der Karnevalsverein Frohsinn Edenkoben hatt ein närrisches Stelldichein – mit Präsident Alexander Glatz, mit Ehrenpräsident Horst Däuwel, mit Faschingsprinzessin Anna Schnier, mit einer Abordnung des Elferrrates und der Prinzengarde wie auch Nachwuchsbüttenrednern.

Gemeinsam mit Bürgermeister Olaf Gouasé, dem Ersten Beigeordneten Eberhard Frankmann, den Beigeordneten Daniel Salm und Sigrid Schwedhelm-Schreiner und den Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung läutete der KV Frohsinn den „Endspurt der närrischen Zeit“ ein.

Da die Verbandsgemeindeverwaltung auf dem ehemaligen Maifeld, einem früheren Kerweplatz, stehe, gäbe es dazu keinen besseren Platz, so der Präsident. Prinzessin Anna I. lud beim Verlesen ihrer Proklamation zur närrischen Sause ein und auch zur „weiter gehenden Feierei der zwölfhundertfünfzig Jahre langen Stadt“.

Die aufstrebenden Beckenbauer-Nachfolger Vincent Weber und Max Mosebach tauschten in der „Bütt“ Erfahrungen beim Fußball aus und berichteten aus ihrer leidenvollen Trainings- und Spielzeit. In Begleitung eines dreifach donnernden „Froh Wei“ machten Präsident und Prinzenpaar die Führung der Verwaltung noch zu „närrischen und ordentlichen Menschen“.

Bürgermeister Olaf Gouasé freute sich auch im Namen der Beigeordneten über den Besuch der Edenkobener Narren und über die erhaltene Auszeichnung. Sein Dank galt allen für deren Engagement und Brauchtumspflege. (Text und Bild: Ivonne Trauth)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin