Dienstag, 11. Mai 2021

Unfall auf B9 bei Germersheim: Auto verschwinden lassen?

17. April 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim

Foto: Pfalz-Express

Germersheim – Einen schnellen Ermittlungserfolg erzielte die Polizei am Samstagmorgen, nachdem gegen 9 Uhr ein LKW-Fahrer eine Unfallstelle auf der B9 in Höhe Germersheim-Mitte gemeldet hatte.

Der Unfallverursacher indes hatte sich schon aus dem Staub gemacht. Hinterlassen hatte er allerdings seine Kennzeichen, etliche Meter beschädigte Leitplanken und eine größere Ölspur. Etwa zeitgleich wurde der Polizei ein erheblich beschädigtes Fahrzeug ohne Kennzeichen gemeldet, das gerade im Industriegebiet Germersheim abgestellt wurde.

Davon, sein „Auto verschwinden zu lassen“, wollte der am Fahrzeug angetroffene 20-Jährige  aus Germersheim nichts wissen. Er sagte den Polizisten, er habe bereits tatkräftige Unterstützung zum Abschleppen organisiert – und dass er selbstverständlich den Unfall noch habe melden wollen.

Dieser Aussage schenkten die Beamten allerdings weniger Aufmerksamkeit als vielmehr der deutlichen Alkoholfahne des Germersheimers. Immerhin 1,97 Promille wurden beim Atemalkoholtest festgestellt. Bevor er sich also um das weitere Abschleppen seines Fahrzeugs kümmern durfte, hatte der junge Mann die „Gelegenheit“, die Beamten zur Inspektion zu begleiten und neben einer Blutprobe auch noch seinen Führerschein abzugeben. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Die B9 war während der Unfallaufnahme und der Reinigungsarbeiten nur einspurig befahrbar.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Germersheim telefonisch unter 07274 / 958-0 oder per E-Mail unter pigermersheim@polizei.rlp.de entgegen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin