Donnerstag, 18. August 2022

Tipps für eine Reise in die USA

6. August 2022 | Kategorie: Ratgeber, Reise

New York
Foto: pfalz-express.de

Auf den Urlaubsplänen der Deutschen stehen die Vereinigten Staaten von Amerika oft an vorderster Stelle. Die abwechslungsreiche Republik ist für ihre unterschiedlichen Kulturen und Landschaftsbilder berühmt.

Für die Einreise in die USA müssen jedoch sorgfältige Vorbereitungen getroffen werden. Dazu gehört ausreichend Gepäck. Auch das richtige Ausfüllen einiger Formulare ist bedeutsam. Nur so wird der Urlaub zum unvergesslichen Erlebnis.

Hier erfahren Sie, wie das gelingt.

Gepäck vorbereiten

Wie viel Kleidung Sie mitnehmen, hängt von der Dauer Ihrer Reise ab. Ein Kurztrip von wenigen Tagen nach New York schlägt naturgemäß weniger zu Buche als ein Monat in Kalifornien. Informieren Sie sich vorab auf den Websites der Airlines über deren Preispolitik. In den meisten Fällen ist als Freigepäck ein Koffer von 15 oder 20 kg inbegriffen. Je nach Zone werden beim Überschreiten dieser Grenze Aufschläge berechnet. Weil Letztere besonders kostspielig sein können, sollten Sie den Rucksack bzw. Koffer bereits zu Hause wiegen.

In zahlreichen Hotels und Ferienanlagen können Waschmaschinen kostenlos oder gegen einen Aufpreis benutzt werden. Dementsprechend sollte Ihr Koffer mit so wenig Kleidung wie möglich auskommen. Das gilt gleichermaßen für andere Güter wie Snacks sowie Mitbringsel. Beschränken Sie sich am besten auf das Nötigste.

So viel Zeit sollten Sie einplanen

Ein Urlaub in Übersee zählt nicht gerade zu den alltäglichen Erlebnissen. Umso wichtiger ist ausreichend Zeit während der Ferien. Planen Sie bei einer Städtereise mit mindestens vier Tagen. Andernfalls bleibt oft nicht ausreichend Zeit, um neben den großen Sehenswürdigkeiten noch andere Teile der Stadt zu sehen. Das gilt insbesondere für Großstädte wie Los Angeles oder New York. Noch mehr Zeit benötigen Sie für einen ausgedehnten Roadtrip. Aufgrund der großen Entfernungen in den USA sind ausgewählte Ziele oft nur mit mehreren Tagen Verzögerung zu erreichen. Für eine Rundreise durch die Bundesstaaten sollten Sie sich mindestens zwei Wochen frei nehmen.

Rechtzeitig um Einreiseformular kümmern

Nahezu jede Person aus Deutschland muss sich vor dem Betreten der Staaten um ein Visum oder die Befreiung davon bemühen. Für die zweite Option existiert bereit seit dem Jahr 2008 das Electronic System for Travel Authorization, kurz ESTA. Jeder Tourist hat einen ESTA Antrag für USA zu stellen, bevor die Einreise erfolgt. Die Einreisegenehmigung müssen Sie spätestens drei Tage vorher erbitten. Dann wird Ihnen ein bis zu 90-tägiger Aufenthalt ohne Visum gewährt. Dazu müssen Sie das Formular online ausfüllen. Dort werden wichtige persönliche Daten zu Ihrer Persönlichkeit abgefragt. Die US-amerikanischen Behörden fordern Sie außerdem zum Hochladen eines gültigen Reisepasses auf. Machen Sie stets aufrichtige Angaben und beantworten alle gestellten Fragen wahrheitsgemäß. Das betrifft die Sicherheitsabfragen, aber auch Informationen zum geplanten Aufenthalt, zur Berufstätigkeit und zum Wohnort in Deutschland. Unvollständige Antworten führen mitunter zur Verweigerung der Reise.

Fazit

Neben den Vorbereitungen auf Ihren Urlaub sollten Sie das Wichtigste nicht vergessen: Vorfreude! Die Vereinigten Staaten sind ein vielfältiges und gastfreundliches Land, das Touristen willkommen heißt. Vergessen Sie daher nicht eine gute Kamera, um möglichst viele erinnerungswürdige Fotos zu schießen. Damit wird das nächste Treffen mit Freunden zum Highlight.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen