eTA Kanada – Die Elektronische Einreisegenehmigung

13. Januar 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Dienstleistungen, Ratgeber, Reise

Quelle: shutterstock

Personen, die über eine gültige deutsche Staatsangehörigkeit verfügen und eine Reise nach Kanada unternehmen wollen, brauchen für einen Aufenthalt von bis zu einem halben Jahr im Land kein Visum.

Auch der kurzfristige Aufenthalt in Kanada ist für deutsche Staatsbürger von der Visumspflicht befreit. Dennoch ist jeder Kanadareisende, der mit dem Flugzeug einreist, dazu verpflichtet, eine elektronische Einreisegenehmigung vorzuweisen.

Die Bundesrepublik Deutschland und andere Länder sind nämlich von der Verpflichtung eines Sichtvermerkes im Pass für die Reise nach Kanada befreit. Sogar der Einreisegrund tut in der Praxis nichts zur Sache: Ob die Reise nach Kanada einen persönlichen oder beruflichen Background hat, ist nicht relevant. Jeder Passagier, der auf einem kanadischen Flughafen landet, braucht seit dem Jahr 2016 die elektronische Einreiseerlaubnis.

Wie man eTA für die Kanadareise beantragen kann, darüber informieren wir im folgenden.

Keine Einreise ohne eTA

Nach den internationalen Terrorvorkommnissen haben zahlreiche Länder ihre Einreisevorschriften verschärft. Grenzkontrollen verlaufen genauer und nehmen mehr Zeit in Anspruch. Von diesen Umständen bildet Kanada keine Ausnahme.

Alle Nationalitäten, darunter auch die deutsche, die einstmals vollkommen visumfrei für zwölf Wochen in das Land einreisen durften, sind seit dem Jahr 2016 dazu verpflichtet, bei der Einreise auf dem Luftweg eine elektronische Genehmigung vorzuweisen.

Das neue Visum, kurz als e-Visum oder eTA bezeichnet, ersetzt das frühere Touristenvisum. Wenn eine Reise nach Kanada keinen touristischen Hintergrund hat, sondern als Geschäftsreise angetreten wird, gilt für einen Verbleib im Land von bis zu einem halben Jahr das Gleiche – ein Visum ist nicht erforderlich, das eTA-Formblatt allerdings ein Muss.

Gültigkeit

Ist die Erlaubnis zur Einreise erteilt, gilt sie ab Antragstellung für die darauf folgenden fünf Jahre. Mit der erteilten Zustimmung dürfen deutsche Touristen während der Gültigkeit immer wieder auf dem Luftweg nach Kanada reisen.

Das ist für mehrfache Urlaubsaufenthalte und für Besuche bei Verwandten und Bekannten in Kanada sehr praktisch. Die geringe Gebühr für die Erlaubnis ist besonders für Vielflieger eine gute Investition.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin