Sonntag, 26. Mai 2019

Was ist eine elektronische Versicherungsbestätigung und wo gibt es sie?

12. Juli 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Auto & Verkehr, Ratgeber, Versicherungen

Lange Wartezeiten bei der Kfz-Zulassung lassen sich mit der elektronischen Versicherungsbestätigung vermeiden.
Symbolbild: Pfalz-Express

Damit in Deutschland ein Kraftfahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen kann, muss der Halter eine Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen.

Diese Versicherung deckt den finanziellen Schaden ab, der einem Dritten durch das Führen eines Kraftfahrzeugs entstehen kann. Die Kfz Haftpflichtversicherung gehört zur Gruppe der Pflichtversicherungen.

Was ist eine elektronische Versicherungsbestätigung?

Bis zum Jahr 2008 war die Zulassung eines neuen oder gebrauchten Wagens mit relativ großem bürokratischen Aufwand verbunden. Der neue Halter musste dafür bei der Zulassungsstelle als Versicherungsnachweis die Doppelkarte vorlegen. Ein Teil dieser Karte verblieb bei der zuständigen Zulassungsstelle, der andere Teil wurde an die betreffende Versicherung geschickt.

Das Verfahren war umständlich, zeitraubend und mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden. Deswegen wurde es seinerzeit durch die elektronische Versicherungsbestätigung, abgekürzt EVB, ersetzt. Dabei handelt es sich um einen Code, der für jeden Versicherungsnachweis einmalig verwendet wird. Die EVB ist ein siebenstelliger Code, der aus einer Kombination von Buchstaben und Zahlen besteht.

Wie bekommt man die elektronische Versicherungsbestätigung?

Die EVB muss bei der gewählten Versicherung beantragt werden. Wird die Kfz Haftpflicht online abgeschlossen, wird der EVB Code im Zuge der Bearbeitung angezeigt und kann ausgedruckt werden.

Es besteht auch die Möglichkeit, die elektronische Versicherungsbestätigung online auf https://evbnummer.net/ zu beantragen oder per Email sowie als SMS aufs Handy zugeschickt zu bekommen.

Zur selben Zeit gibt die Versicherung den Code der elektronischen Versicherung an das Kraftfahrzeugbundesamt weiter. Wenn der Halter dann zur Zulassungsstelle geht, um sein Fahrzeug an- oder umzumelden, legt er dem Mitarbeiter der Zulassungsstelle den Code der elektronischen Versicherungsbestätigung vor.

Der Mitarbeiter gibt die EVB Nummer in den Computer ein und kann sie mit den Daten beim Kraftfahrzeugbundesamt abgleichen. Nur wenn die Codes übereinstimmen, wird das Fahrzeug für den Straßenverkehr zugelassen.

Wann muss eine elektronische Versicherungsbestätigung vorgelegt werden?

Die EVB ist erforderlich für die Erstanmeldung eines Neuwagens. Auch wenn ein gebrauchtes Fahrzeug den Besitzer wechselt, muss der neue Halter die EVB präsentieren, damit das Fahrzeug auf seinen Namen zugelassen werden kann. Der EVB Code ist auch erforderlich, wenn der Halter in einen anderen Ort umgezogen ist.

War das Auto offiziell für eine befristete Zeit stillgelegt, muss für die erneute Zulassung die EVB vorgelegt werden. Das gilt ebenfalls, wenn technische Änderungen am Fahrzeug vorgenommen wurden, die in die Unterlagen eingetragen werden müssen.

Die elektronische Versicherungsbestätigung ist auch für Saisonkennzeichen und Kurzzeitkennzeichen notwendig. Eine Zulassung als Oldtimer ist gleichfalls nur noch mit der EVB möglich.

Wann ist die elektronische Versicherungsbestätigung nicht notwendig?

Ein EVB Code braucht nicht verwendet werden, wenn weder der Halter wechselt noch ein Umzug stattgefunden hat, sondern lediglich die Versicherung gewechselt wurde.

Sollte das Fahrzeug für den Export bestimmt sein, muss ein spezielles Ausfuhrkennzeichen mit einem roten Streifen am rechten Rand verwendet werden. Für die Beantragung des Ausfuhrkennzeichens wird nach wie vor die gelbe Doppelkarte in Papierform verwendet. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass auch für dieses Kennzeichen bald die elektronische Versicherungsbestätigung eingeführt wird.

Wo gibt es die elektronische Versicherungsbestätigung?

Den Code erhält der Halter auf Anfrage bei der Versicherung, bei der er seine KfZ-Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Wer plant, sich ein neues Fahrzeug zu kaufen, kann die elektronische Versicherungsbestätigung auch bereits im Voraus anfordern. Das spart Stress und Hektik.

Die auf Anfrage erteilte EVB ist je nach Versicherung zwischen 3 bis 6 Monate lang gültig, bevor sie verfällt. Das lässt genügend Zeit, um sich auf den Kauf des neuen bzw. gebrauchten Fahrzeugs zu konzentrieren.

Die Einführung der EVB ist eine Erleichterung für die Kfz-Halter, weil sie Laufereien und Stress beträchtlich reduziert.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin