Donnerstag, 13. Dezember 2018

Thomas-Nast-Nikolausmarkt: Angepasstes Sicherheitskonzept – dieses Jahr keine Betonpoller

27. November 2018 | 4 Kommentare | Kategorie: Landau, Regional

Poller wird es dieses Jahr nicht geben.
Foto: Pfalz-Express

Landau – Rund um den am Donnerstag beginnenden Thomas-Nast-Nikolausmarkt soll es in diesem Jahr keine Betonpoller oder andere Absperrungen geben. Das teilte die Stadt mit. 

Damit die Veranstaltung auch in diesem Jahr ein Ort der Begegnung für viele Bürger in der Adventszeit sein könne, werde das Sicherheitskonzept gegenüber dem Vorjahr der aktuellen Sicherheitslage angepasst, ließ die Stadt verlauten. Dennoch will man dem Weihnachtsmarkt und der Sicherheit „eine besondere Bedeutung beigemessen“.

Ordnungshüter und Videoüberwachung

Neben sichtbarer Präsenz von uniformierter Polizei mit gemeinsamen Streifen des kommunalen Vollzugsdienstes sollen auch zivile Kräfte zu den Öffnungszeiten präsent sein. Neu in das Sicherheitskonzept aufgenommen wurde die polizeiliche Videoüberwachung, während statt dessen auf das Aufstellen von Betonpollern verzichtet wurde.

Den Sicherheitsbehörden lägen aktuell keine Erkenntnisse vor, aus denen sich eine konkrete Gefährdung für die Veranstaltung ableiten ließe, hieß es.

Zu einem „friedlichen und stimmungsvollen Verlauf“ des Nikolausmarkts in Landau könnten auch die Besucher selbst beitragen: „Die allgemeinen Hinweise wie Hand- und Umhängetaschen dicht am Körper tragen, im Gedränge auf seine Wertsachen achten und eine allgemeine Aufmerksamkeit auf sich und seine Mitmenschen sind Grundlage für ein sicheres und friedliches Miteinander“, so Polizei und Stadt Landau. (red) 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

4 Kommentare auf "Thomas-Nast-Nikolausmarkt: Angepasstes Sicherheitskonzept – dieses Jahr keine Betonpoller"

  1. peter sagt:

    @PEX Jouwatch berichtet über Türkischer „Hochzeitsterror“ in Germersheim. Was war das los?

  2. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „Den Sicherheitsbehörden lägen aktuell keine Erkenntnisse vor, aus denen sich eine konkrete Gefährdung für die Veranstaltung ableiten ließe, hieß es.“

    Hinterher ist man dann halt schlauer …

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin