Mittwoch, 13. November 2019

Beiträge zum Stichwort ‘ Polizeigewerkschaft ’

GdP: Polizisten leisteten 2016 rund 22 Millionen Überstunden – „Wir brauchen mehr Polizei“

31. Januar 2017 | Von

Berlin – Die deutsche Polizei hat im Jahr 2016 so viel Mehrarbeit geleistet wie nie zuvor: Laut Gewerkschaft der Polizei (GdP) haben die Polizisten im Bund und in den Ländern rund 22 Millionen Überstunden aufgebaut, berichtet die „Bild“. Davon seien allein bei der Bundespolizei zwei Millionen Stunden angefallen – unter anderem durch die anhaltenden Grenzkontrollen.
[weiterlesen …]



Polizeigewerkschaftler Wendt attackiert Özoguz für Kritik an Salafisten-Razzien

16. November 2016 | Von

Berlin- Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, attackiert Staatsministerin Aydan Özoguz (SPD) für ihre Kritik an den Salafisten-Razzien. „Es ist unfassbar, wie diese Frau dem Bundesinnenminister und den Sicherheitsbehörden in den Rücken fällt“, sagte Wendt den Zeitungen der Funke-Mediengruppe „Frau Özoguz spricht von Willkür – so etwas habe ich noch nicht erlebt.“ Hier sei ein
[weiterlesen …]



Polizeigewerkschaft beklagt große Sicherheitslücken im öffentlichen Raum: „Freizügigkeit wird von Banden genutzt“

27. September 2016 | Von

Berlin – Angesichts der gestiegenen Zahl von Diebstählen in Zügen und auf Bahnhöfen beklagt die Gewerkschaft der Polizei (GdP) große Sicherheitslücken im öffentlichen Raum. „Es fehlen heute jeden Tag 20.000 Polizisten auf den Straßen“, sagte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Wenn die Politik sich heute für mehr Personal entscheide, werde das die
[weiterlesen …]



Polizei-Gewerkschaftschef Wendt wirft Künast „Klugscheißerei“ vor

19. Juli 2016 | Von

Berlin  – Nach der Axt-Attacke in einem Regionalzug bei Würzburg und dem Tod des Angreifers hat der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, die Grüne Renate Künast scharf kritisiert. Wendt sagte der „Saarbrücker Zeitung“, der Vorgang werde nun ganz akribisch von der Staatsanwaltschaft untersucht und dann werde ein Urteil gefällt. „Da brauchen wir die parlamentarischen
[weiterlesen …]



Sexuelle Übergriffe dramatisch zugenommen: Polizeigewerkschaft will mehr Sicherheitspersonal in Schwimmbädern

5. Juli 2016 | Von

Berlin – Die Deutsche Polizeigewerkschaft fordert mehr Sicherheitspersonal in Schwimmbädern zur Verhinderung von sexuellen Belästigungen und Übergriffen. „Die Betreiber von Badeanstalten müssen im Sommer genügend privates Sicherheitspersonal – am besten in Uniform – in ihren Badeanstalten beschäftigen, damit sofort eingegriffen werden kann. Hinzu müssten strengen Eingangskontrollen und Hausverbote bei Fehlverhalten kommen“, sagte der Bundesvorsitzende Rainer
[weiterlesen …]



Lehre aus Terroranschlägen: Polizeigewerkschaft will Reservemagazin für Dienstwaffen

3. März 2016 | Von

Berlin  – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert ein Reservemagazin für Dienstwaffen. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte GdP-Vize Jörg Radek, dies sei eine Lehre aus den Terroranschlägen von Paris. „Terroristen benutzen Maschinengewehre. Bei der Gegenwehr muss ein Beamter unbedingt mehr als die 15 Schuss seines Magazins bei sich haben“, erklärte Radek.
[weiterlesen …]



Polizeigewerkschaft: Für Grenzkontrollen fehlen 2.000 Polizisten

26. Januar 2016 | Von

Berlin  – Für die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) geplante Verlängerung der Grenzkontrollen fehlen nach Einschätzung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) rund 2.000 Polizisten. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Jörg Radek: „Wenn der Migrationsdruck mit dieser Wucht anhält, brauchen wir 2.000 zusätzliche Leute.“ Das seien doppelt so
[weiterlesen …]



Polizeigewerkschaften fordern bessere Kontrolle über Flüchtlinge

21. Dezember 2015 | Von

Berlin – Führende Polizeivertreter warnen vor einem hohen Sicherheitsrisiko durch die unkontrollierte Einreise von Flüchtlingen. Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei (GdP) sowie der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) gegenüber der „Welt“ wurde in den vergangenen Monaten nur ein Bruchteil der Einreisenden erkennungsdienstlich anhand von Fingerabdrücken erfasst. Der DPolG-Vorsitzende Rainer Wendt geht davon aus, dass dies bei
[weiterlesen …]



Polizeigewerkschaft: Starke Polizeipräsenz in Bremen „notwendig“

1. März 2015 | Von

Berlin  – Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hält das große Polizeiaufgebot wegen des Terroralarms in Bremen für gerechtfertigt: „Die starke Präsenz der Polizei vor gefährdeten Objekten war notwendig, um in der Bevölkerung Panik oder Unruhe zu verhindern“, sagte Wendt der „Welt“. „Nach den Terrorwarnungen von Dresden und Braunschweig ist dies nun der dritte
[weiterlesen …]



Directory powered by Business Directory Plugin