Mittwoch, 02. Dezember 2020

Südpfälzischer AfD-Bundestagsabgeodneter Heiko Wildberg zur Europawahl: „Trend ist gut, bleibt aber hinter Erwartungen zurück“

26. Mai 2019 | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Politik regional

Dr. Heiko Wildberg
Foto: © Deutscher Bundestag / Stella von Saldern

Südpfalz – „Die AfD steigert sich von 7 Prozent in 2014 um ca. 3,5 Prozent. Der Trend ist gut, bleibt aber hinter meinen Erwartungen zurück“, so der südpfälzische AfD-Bundestagsabgeordnete Dr. Heiko Wildberg zu den Ergebnissen seiner Partei bei der Europawahl.

Viele Nachbarn hätten sich „deutlicher für ein Europa der selbstbestimmten Vaterländer“ ausgesprochen. Millionen Bürger hätten gegen eine „weitere Bevormundung aus Brüssel“ gestimmt und sich für eine dringende Reform der EU ausgesprochen, so Wildberg weiter.

Mit der AfD zusammen würden „die vielen neu ins EU-Parlament gewählten Realisten“ dafür sorgen, dass sich die EU wieder auf ihre eigentlichen Aufgaben beschränke, „ihre Dominanz in der nationalen Gesetzgebung“ auf ein vernünftiges Maß reduziere und eine konstruktive Debatte um den Lebensraum von 500 Millionen Menschen führen.

Die AfD wolle zu einem friedlichen und prosperierenden Europa „entschlossen beitragen.“

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

11 Kommentare auf "Südpfälzischer AfD-Bundestagsabgeodneter Heiko Wildberg zur Europawahl: „Trend ist gut, bleibt aber hinter Erwartungen zurück“"

  1. Peter Patriot sagt:

    AfD 10,9 %
    PLUS 3,8%
    4 Sitze MEHR!
    Wahlerfolg!

    • Chris sagt:

      Du kannst dir das Ergebnis natürlich schönreden. Ändert aber nichts am Ergebnis.

      • Peter Patriot sagt:

        AfD 11 %
        PLUS 3,9 %
        4 Sitze MEHR!
        Wahlerfolg!

        Bernd Lucke
        weg vom Fenster 0,1 Prozent

        Greta, wärst du mal besser zuhaus´ geblieben:
        Schwedens Grüne stürzen bei EU-Wahl auf 9,5 % ab (2014: 15,3%)…

    • Helga sagt:

      Na ja, vor der Wahl haben Sie aber noch ganz große Töne gespuckt. Das „Volk“ hat gewählt und das „Volk“ hat entschieden, dass es keine AfD will. Das Europawahlergebnis ist 2% schlechter als das Wahlergebnis zum Bundestag. Die Leute haben euch durchschaut! Und bald werden Sie froh sein, wenn Sie überhaupt noch die 5%-Hürde schaffen. Was, bitte schön, hat die AfD denn bisher für „das Volk“ gemacht? (Außer die Arbeit der Parlamente zu stören)

      • Peter Patriot sagt:

        Liebe Helga,

        die AfD hat etwa 2 Mio MEHR Stimmen bekommen.
        Das ist doch was.

        Außerdem gibt es bei der EU-Wahl keine 5%Hürde was über 40 Parteien produziert hat.
        Das mindert auch.

        Die AfD wird die stärkste Partei, wegen der unmöglichen linken ökopopulistischen Politik der Altparteien.
        Fast automatisch.

      • AntiAntifa sagt:

        EU-Wahlen haben nicht die Bedeutung von Bundestagswahlen, daher muss man das Ergebnis mit dem von 2014 vergleichen:

        2014: 2.07 Millionen AfD-Stimmen
        2019: 4.10 Millionen AfD-Stimmen

        Eine Verdopplung!

  2. Tatsachen sagt:

    In Germersheim hat die AfD im Vergleich zu den Bundestagswahlen 2017 stark verloren.

    In Kandel kommt die Afd unter 7%, und die Wahlbeteiligung ist mit 64% überdurchschnittlich hoch.

    Wenn der Schafspelz fällt und die AfD ihr wahres Gesicht zeigt, dann wacht der Wähler auf, sehr gut.

    • Paul Stadler sagt:

      Vielleicht sollten Sie mal überlegen, ob es einen Unterschied macht ob es BT/LT Wahlen sind oder Europawahl. Beim Kreistag und Kommunalwahlen ist Landschaft mit Wahlergruppen, Personenwahl etc eine völlig Anderes

      AfD Ergebnis zkreistag hat es verdoppelt das Ergebnis

      • AntiAntifa sagt:

        EU-Wahl

        2014: 2.07 Millionen AfD-Stimmen
        2019: 4.10 Millionen AfD-Stimmen

        Eine Verdopplung!

        EU-Wahlen haben nicht die Bedeutung von Bundestagswahlen, daher muss man das Ergebnis mit dem von 2014 vergleichen:

  3. Steuerzahler sagt:

    Ja die AfD hat versagt. Trotz Aufklärungs- und Informationsangeboten, trotz noch relativ unzensiertem Internet, glauben 21% der Wähler an Greta und das Klima und daß die Grünen daran etwas ändern könnten. Ausgerechnet die Partei mit den ahnungslosesten Abgeorneten. Die Partei bei der das Stromnetz Strom speichert (Baerbock) und man so komplizierte Ausdrücke wie Gigabyte und Gigawatt schonmal verwechseln kann (Özdemier). Selber denken ist anstrengend. Selbst Informationen dafür und dagegen zu sammeln ist mühevoll, strengt an, kostet Zeit. Da nimmt man doch gerne ein Fertiggericht, und wenn es dann noch Grün ist kann’s ja nicht schädlich sein. Nichtwahr Michel?

    • Familienvater sagt:

      Hallo Steuerzahler,
      der grüne Michel und die grüne Micheline nehmen natürlich vegane Fertiggerichte zu sich und zwingen selbst ihre Kinder in der entscheidenden Wachstumsphase und/oder die Familienmitglieder Hund und Katz dazu.
      Dabei wird mit den veganen Produkten ein riesiger Kunststoff-Verpackungsmüll produziert, der in den Meeren bei Walen, Fischen, Seelöwen etc. zum Verstopfungstod führt.
      Am Ende sterben die Haustiere und die Kinder tragen Schäden an Organen, besonders am nicht austauschbaren Hirn und an Knochen davon. Aber die Eltern waren Guties nur nicht in der Schule beim Lernen von Naturwissenschaften.

Directory powered by Business Directory Plugin