Freitag, 17. September 2021

Ströbele soll Gauland als Alterspräsident verhindern

27. November 2016 | Kategorie: Allgemein, Politik
Hans-Christian Ströbele - er soll wieder für den Bundestag kandidieren um Alexander Gauland als Alterspräsident zu verhindern. Foto: dts nachrichtenagentur

Hans-Christian Ströbele – er soll wieder für den Bundestag kandidieren um Alexander Gauland als Alterspräsident zu verhindern.
Foto: dts nachrichtenagentur

Berlin  – Die Grünen versuchen offenbar, Hans-Christian Ströbele von einer erneuter Kandidatur für den Bundestag zu überzeugen, um Alexander Gauland (AfD) als nächsten Alterspräsident zu verhindern.

„Jetzt hoffen so viele wie noch nie, dass er weitermacht“, sagte ein Abgeordneter laut „Bild am Sonntag“. Da aller Voraussicht nach die AfD in den nächsten Bundestag einziehen wird, hat ihr 75 Jahre alter Brandenburger Spitzenkandidat Alexander Gauland beste Chancen, neuer Alterspräsident zu werden.

Er dürfte dann den neuen Bundestag eröffnen und die erste Rede im Parlament halten. Nur der Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele ist mit 77 Jahren älter als Gauland und könnte ihn verhindern.

Ströbele hat sich bislang noch nicht entschieden, ob er erneut in seinem Berliner Wahlkreis kandidiert. Er sagte der „Bild am Sonntag“, er kenne die Sache mit Gauland, aber das allein reiche nicht aus. „Die Entscheidung fällt Anfang Dezember“, so Ströbele. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

2 Kommentare auf "Ströbele soll Gauland als Alterspräsident verhindern"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    Wie moralisch verkommen die Figuren in den Altparteien, im Bundestag und Regierung sind, offenbart sich auch an diesem Plan.

    Um den nicht vorbestraften Alexander Gauland von der demokratischen Partei AfD als Alterspräsident zu verhindern, plant das durchgeknallte Gesocks Hans-Christian Ströbele von den Grünen noch einmal antreten zu lassen. Ströbele ist nicht irgendjemand, sondern war als Rechtsanwalt ein aktiver Unterstützer der linksextremen Killertruppe RAF, die mehr Menschen auf dem Gewissen hat, als alle „Rechte“ zusammen. Ströbele wurde als Terroristenunterstützer verhaftet, angeklagt, überführt und bestraft. Er hat sich nie vom linken Terror distanziert. Und ausgerechnet dieser fragwürdigen Figur will man den Vorzug als Alterspräsident geben? Das kann man nur noch ekelhaft nennen.

Directory powered by Business Directory Plugin