Mittwoch, 16. Januar 2019

Störrischer Esel in Landau: Keine Lust, den Bahnübergang zu überqueren

24. Februar 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Foto: Petra-Dirscherl / pixelio.de / www.pixelio.demedia622064

Landau – Am 23. Februar gegen 13:30 Uhr wurde der Polizeiinspektion Landau mitgeteilt, dass am Bahnübergang in Godramstein zwei Personen einen Esel misshandeln würden.

Vor Ort konnte eine störrische Eselin und ihre Besitzerin angetroffen werde. Wie diese den Polizeibeamten mitteilte, weigerte sich die Eseldame seit circa einer halben Stunde, den Bahnübergang zu überqueren, weshalb man versucht habe,  die Eselin mit Ziehen und Schieben über den Bahnübergang zu bugsieren.

Alle Bemühungen scheiterten aber an der Sturheit der Eselin und wurden von ihr auch mit entsprechendem Gewieher kommentiert.

Da auch das gute Zureden der Streife nicht von Erfolg gekrönt wurde, musste die Eseldame mit einem herbeigeholten Anhänger abtransportiert werden. (PI-LD)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin