Montag, 16. Mai 2022

Speyer: Fahrkartenkontrolleur beleidigt – Zug muss warten

15. Oktober 2017 | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer
Der Fahrdienstleiter soll angeblich während der Arbeit Computerspiele gespielt haben.  Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Speyer – Am frühen Samstagmorgen musste ein Zug einen längeren Zwischenstopp im Hauptbahnhof in Speyer einlegen.

Grund war eine Gruppe von vier jungen Männern, die den Fahrkartenkontrolleur zunächst beleidigten und dann einen planmäßigen Halt des Zuges in Speyer zur Flucht in Richtung Innenstadt nutzten.

Zwei der Männer im Alter von 22 und 23 Jahren konnte die Polizei anhand der Personenbeschreibung bei der Suche nach den Männern stellen und identifizieren. Eine Anzeige wegen Beleidigung wurde aufgenommen. Weitere Angaben machte die Polizei nicht.

Im Anschluss konnte der Zug seine Fahrt ohne weitere Zwischenfälle fortsetzen. (red/pol)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Speyer: Fahrkartenkontrolleur beleidigt – Zug muss warten"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    „Gruppe von vier jungen Männern“
    ——————–
    …….ohne weitere fahndungsrelevante Merkmale, wie Größe, Alter, Hautfarbe, Klamotten?

    Verstehe.
    😉