Sonntag, 23. Juni 2024

SPD unterstützt Geschwindigkeitsbeschränkungen in den Ortsdurchfahrten in Mörzheim und Wollmesheim

17. April 2014 | Kategorie: Allgemein, Politik regional

Dr. Hannes Kopf.
Foto: red

Mörzheim/Wollmesheim – Der Landauer Bauausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung die Einführung einer Tempo-30-Zone in Straßen des Malerviertels (Wieslauterstr. Zwischen der Haus-Nr. 51 und der Horststr. sowie den angrenzenden Erlenbach-, Klingbach- und Modenbachstr.) beschlossen.

Der Ausschuss folgte damit einem Vorschlag der SPD-Fraktion, der im Arbeitskreis Verkehr, einer Arbeitsgruppe des Bauausschusses, vorberaten wurden. „Wir wollen damit für mehr Verkehrssicherheit sorgen. Kinder und Jugendliche, aber auch Senioren brauchen eine größere Sicherheit in ihren Wohngebieten“, so Bauausschussmitglied Dr. Hannes Kopf.

Auf Anregung von SPD-Stadtrat Kopf wurde die uneingeschränkte Unterstützung der Beschlüsse der Ortsbeiräte Wollmesheim und Mörzheim zu Geschwindigkeitsbeschränkungen in der Bauausschuss-Sitzung zu Protokoll genommen. „Damit wird die fachliche Prüfung der Ortsbeiratsbeschlüsse auf Einführung einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h in den Ortsdurchfahrten beschleunigt. Der Ball liegt nun im Feld der zuständigen Straßenverkehrsbehörden“, so Kopf.

Geschwindigkeitsbeschränkungen können in Rheinland-Pfalz durch die zuständigen Straßenverkehrsbehörden zum Schutz der Wohnbevölkerung vor Lärm und Abgasen oder bei Gefahrenlagen, die aus ”besonderen örtlichen Verhältnissen” resultieren, angeordnet werden.

Das rheinland-pfälzische Innen- und das Umweltministerium hatten kürzlich auf die straßenverkehrsrechtlichen Spielräume hingewiesen.

Kopf: „In diesen Ortsdurchfahrtsstraßen sind viele Schulkinder unterwegs, die zur Bushaltestelle laufen und dort auf den Bus warten. Einige Straßenabschnitte sind sehr schlecht einsehbar. Man kann immer wieder Autos beobachten, die durch nicht angepasste Geschwindigkeit andere Verkehrsteilnehmer gefährden.“ (hk/red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen