Sonntag, 22. Mai 2022

Durchbruch für Breitband-Ausbau in den Ortsteilen Mörzheim, Wollmesheim und Nußdorf?

18. Februar 2016 | Kategorie: Politik regional
Dr. Hannes Kopf, stellvertretender Vorsitzender der Landauer Stadtratsfraktion. Foto: red

Dr. Hannes Kopf, stellvertretender Vorsitzender der Landauer Stadtratsfraktion.
Foto: red

Landau. „Eine optimale Breitband-Versorgung in der gesamten Stadt stellt einen wichtigen Standortfaktor dar. Deshalb bearbeitet die SPD-Fraktion die Thematik Breitband-Versorgung schon seit Jahren.

Auf unsere Anregung fand bereits im Februar 2009 eine Anhörung statt, in der u.a. ein Vertreter der Telekom bereits über die Planungen des Unternehmens berichtet hatte“, so Dr. Hannes Kopf,
Stellvertretender Vorsitzender der Landauer SPD-Stadtratsfraktion.

Aufgrund eines Antrages aus dem Jahre 2014 wird nun der Ausbaustand in Landau in den Gremien erneut thematisiert. Kopf hofft auf einen „Durchbruch“ in dieser Angelegenheit.

Kopf bezieht sich in einem Brief an OB Hirsch auf die Hauptausschusssitzung am Dienstag.

„In der Sitzung des Hauptausschusses konnten wir dem Bericht des Vertreters der Deutschen Telekom erfreulicherweise entnehmen, dass der Ausbau der Breitband Infrastruktur im Landauer Stadtgebiet in Kürze einen großen Schritt vorankommt“, so Kopf.

Bezüglich der Breitband-Versorgung des Stadtteils Mörzheim seien jedoch zahlreiche Fragen offen geblieben. Hirsch habe daraufhingewiesen, dass mit der Firma Inexio die Vertragsverhandlungen so weit fortgeschritten seien, dass die Stadt Landau demnächst den Ausbau vertraglich besiegeln könne.

Kopf bittet Hirsch um eine Einschätzung, ob der Ausbau durch die Firma Inexio für die Mörzheimer Endkunden „von Nachteil“ sei bzw. der Ausbau durch die Deutsche Telekom von Vorteil wäre.

„In diesem Zusammenhang würde ich gerne wissen, ob Sie möglicherweise rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten sehen, um den Ausbau in Mörzheim durch die Deutsche Telekom vornehmen zu lassen.
Bezüglich des Ausbaus in den Ortsteilen Wollmesheim und Nußdorf möchte ich Sie um Auskunft bitten, ob im Zuge des Ausbaus alle Hausgrundstücke erschlossen werden können“, so Kopf in seinem Schreiben. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen