Montag, 15. Juli 2024

Spatenstich der Ev. Christusgemeinde Haßloch: Ein Neubau für die Zukunft

4. Juli 2024 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim, Regional, Regional

Carsten Borck, Tobias Meyer, Ralf Schmidt und Oliver Löwer beim symbolischen Spatenstich (v.l.n.r.)
Quelle: Gemeinde Haßloch

Haßloch. Am 30. Juni 2024 feierte die Ev. Christusgemeinde Haßloch einen bedeutsamen Meilenstein: den Spatenstich für ihren neuen Um- und Erweiterungsbau.

Die Veranstaltung fand nach einem feierlichen Gottesdienst auf dem Außengelände der Schillerstraße 12 statt. Bürgermeister Tobias Meyer, der erste Beigeordnete Carsten Borck, der Architekt Oliver Löwer und Ralf Schmidt, Vertreter des Bauherren-Teams, führten gemeinsam den symbolischen ersten Spatenstich durch.

An der Feier nahmen rund 150 Gäste teil, die sich beim anschließenden Sektempfang und einem reichhaltigen Fingerfood-Buffet weiter austauschen konnten. Für die jüngeren Besucher gab es Glitzertattoos und Kinderschminken, was für viel Freude sorgte.

Haus der Begegnung

Mit dem Neubau verfolgt die Ev. Christusgemeinde eine klare Vision: Ein Haus der Begegnung zwischen Gott und Menschen, in dem Freude und neue Perspektiven für Glauben und Leben gewonnen werden können. Unter dem Motto „Wir leben mit Gott in Gemeinschaft für Menschen“ soll das neue Gebäude nicht nur der Gemeinde, sondern allen Haßlochern dienen.

Der Neubau bietet flexible und vielseitig nutzbare Räumlichkeiten, die auch anderen Vereinen und Gruppen zur Verfügung stehen sollen. Schon jetzt bestehen Kooperationen mit dem WWP-Theater, der Selbsthilfegruppe „Besser hören“ und einer Gesangslehrerin, die zukünftig weiter ausgebaut werden sollen.

Effizienzhaus

Darüber hinaus soll er nachhaltig und modern gestaltet werden. Aufgrund dessen wird das Gebäude als sogenanntes Effizienzhaus 40 konzipiert und benötigt daher nur 40 % der Primärenergie eines Referenzgebäudes. Dank Erdwärmekollektoren mit neun Sonden kann das Gebäude sich selbst mit Energie versorgen. Zusätzlich wird die komplette Dachfläche extensiv begrünt, was nicht nur zur Verbesserung des Kleinklimas beiträgt, sondern auch den CO2-Anteil in der Luft reduziert.

Die Gesamtfläche der Grundstücke der Evangelischen Christusgemeinde beträgt 1.237,5 m², wobei die Nutzfläche durch den Neubau erheblich erweitert wird. Der neue Gottesdienstraum wird 250 m² umfassen und bietet Platz für 228 Sitzplätze. Ergänzt wird dies durch eine WelcomeZone mit Bistro sowie neue Räume für Kinder- und Jugendangebote.

Barrierefreies Haus

Besonders hervorzuheben ist die barrierefreie Gestaltung des Erdgeschosses, die allen Besuchern einen uneingeschränkten Zugang ermöglicht. Zudem ist die Planung einer induktiven Höranlage für Schwerhörige vorgesehen. Der Entwurf des Neubaus verkörpert eine gelungene Synthese aus alt und neu: Der alte Baukörper wird in Würde erhalten, während die neue bauliche Erweiterung modern gestaltet ist und die bestehenden Strukturen respektiert.

Das neue Gemeindehaus soll ein zentraler Treffpunkt für alle Haßlocher und ihre Gäste werden. Neben den Gottesdiensten wird der Neubau auch für Jugendveranstaltungen, Seniorennachmittage, Kinderprogramme, Gemeinschaftscafés, Treffen für Migranten und Vereinsaktivitäten genutzt werden.

Die Gemeindeverwaltung Haßloch freut sich über dieses zukunftsweisende Projekt und die damit verbundene Bereicherung für die gesamte Gemeinde.

Animierte Darstellung des geplanten Innenraums.
Quelle: Gemeinde Haßloch

Animation Neubau außen
Quelle: Gemeinde Haßloch

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen