Samstag, 19. Oktober 2019

Sommerprogramm der Bibliotheken: Lesesommer in Rheinland-Pfalz hat begonnen

19. Juli 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer, Rheinland-Pfalz

Der Lesesommer (hier eine Impression aus der Neustadter Stadtbibliothek) ist schon eine regelrechte Traditions-Sommer-Veranstaltung.
Foto: stadt-nw

Rheinland-Pfalz. Vor ein paar Tagen begann in 169 Bibliotheken in Rheinland-Pfalz das große, neunwöchige Schmökerabenteuer „Lesesommer 2014“. In Neustadt steht es unter dem Motto „Mit vollen Segeln voraus!“. Wie immer haben sich die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei überaus große Mühe bei der passenden Dekoration gegeben.

Aufgerufen, sich in der Bücherei anzumelden, sind alle sechs- bis 16jährigen Schüler, egal ob Leseanfänger oder Profis. „Wir haben auch in diesem Jahr wieder über 1.000 neue, spannende, lustige, fantastische und interessante Bücher besorgt, aus denen nach Lust und Laune ausgesucht werden kann“, sagt Ulrike Schwartz, Leiterin der Stadtbücherei. Zu knacken gilt es die Zahl von 523 Anmeldungen 2013.

Infomaterial und Anmeldeformulare sind bereits an alle Neustadter Schulen verschickt worden und werden in den nächsten Tagen an die Kinder und Jugendlichen verteilt. In der Stadtbücherei gibt es dann die Clubausweise und für diejenigen, die nicht sowieso schon „Kunde“ der Stadtbücherei sind, auch noch einen kostenlosen Büchereiausweis. Bitte die ausgefüllten Anmeldungen mitbringen.

Kinder außerhalb Neustadts, die in der Schule kein Anmeldeformular bekommen, dürfen sich selbstverständlich auch für den Lesesommer anmelden.

„Unser Ziel ist es, die Lust am Lesen zu wecken und auch diejenigen zu motivieren, die sonst vielleicht nicht so gerne lesen und denen, die schon Leseratten sind, etwas Besonderes zu bieten“, wirbt Schwartz für die Aktion. „Wir versuchen das durch den Clubcharakter der Aktion, durch die besondere Präsentation, der zum größten Teil neu angeschafften Bücher und die individuellen Gespräche über das Gelesene, die mit Hilfe von vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern durchgeführt werden, zu erreichen.“

Nicht zuletzt stelle die Übergabe der Lesesommer-Urkunden an die Mädchen und Jungen, die erfolgreich teilgenommen haben, eine besondere Anerkennung dar. Außerdem hätten in den vergangenen Jahren immer mehr Schulen die Gelegenheit genutzt und die erfolgreiche Teilnahme mit einem Eintrag im Halbjahreszeugnis gewürdigt.

Als Abschluss und Highlight der Leseförderkampagne findet für alle am 24. September 2014 ein großes Fest mit dem Kinderliedermacher Reinhard Horn und einer Tombola mit tollen Preisen in der Aula des Leibniz-Gymnasiums statt. Erstmals dabei sind zum Beispiel eine Kanufahrt, ein Kampfkunst-Probetraining oder ein City-Rollern. Darüber hinaus gibt es eine landesweite Verlosung, deren erster Preis ein zweitägiger Abenteuer-Aufenthalt im Europa-Park in Rust ist.

Wer mehr wissen möchte, erhält weitere Informationen in der Stadtbücherei Neustadt, Marstall 1 im Klemmhof (1. OG.), Telefon 06321/48 413-0, unter www.stadtbuecherei.neustadt.eu oder www.Lesesommer.de.

Öffnungszeiten der Neustadter Stadtbücherei:
Montag 14 bis 18 Uhr, Dienstag 10 bis 14 Uhr, Mittwoch geschlossen, Donnerstag 10 bis 19 Uhr, Freitag 14 bis 18 Uhr und Samstag 10 bis 14 Uhr.

Ergänzende Infos:

Die landesweite Leseförderaktion hat sich in den vergangenen sechs Jahren zu einem Highlight entwickelt, das aus dem Sommerprogramm der Bibliotheken nicht mehr wegzudenken ist und mit über 19.400 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen eine eindrucksvolle Größe erreicht.

Koordiniert wird der Lesesommer Rheinland-Pfalz vom Landesbibliothekszentrum, finanziell unterstützt vom Land Rheinland-Pfalz. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin