Freitag, 30. Juli 2021

Solidaritätsaktion von AWO, FDP und SPD für Gastronomie und Kita-Beschäftigte in Wörth: 2.180 Euro an Gastro-Gutscheinen für 218 Beschäftigte

18. Juni 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional, Wirtschaft in der Region

Friedens-Kita in Wörth: Kita-Leiter
Daniel Deutsch zusammen mit Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche und
Helmut Landes.
Fotos über SPD Wörth

Wörth – Zur Unterstützung der Gastronomie hatte die SPD im März vorgeschlagen, dass die Mandatsträger eine private Spendenaktion durchführen. Ziel war es, Gutscheine bei der städtischen Gastronomie zu kaufen und sie als Zeichen der Wertschätzung an die Beschäftigten der Kindertagesstätten weiterzugeben.

„Die Corona-Pandemie hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt und für Viele finanzielle Einbußen gebracht“, meinte der Fraktions- und Stadtverbandsvorsitzende der SPD, Mario Daum. Im März schlug er im Namen seiner Fraktion im Stadtrat eine private Gemeinschaftsaktion zur Unterstützung der Gastrobetriebe, die besonders von der monatelangen Schließung betroffen waren, vor. Damals zeigten noch alle Fraktionen ihre Zustimmung.

Letztlich beteiligt an der Solidaritätsaktion haben sich die AWO Wörth und Mandatsträger der FDP und SPD sowie deren Ortsvorsteher, Beigeordneten und Bürgermeister. Besonders erfreulich war, dass sich die zwölf Gastrobetriebe im Stadtgebiet ebenfalls an der Aktion beteiligt und teils bis zu fünf Gutscheine als Zugabe hinzugefügt haben.

Schließlich konnten Anfang Juni 218 Gutscheine zu je zehn Euro an die Erzieher und Hauswirtschaftskräfte der sechs Kitas in Wörth, der drei in Maximiliansau und der jeweils einen in Schaidt und Büchelberg als Zeichen des Respekts und der Anerkennung für die Leistungen in der Corona-Pandemie verteilt werden. „Die Kita-Angestellten konnten sich nicht ins Homeoffice begeben, mussten sich den bekannten Gefahren aussetzen und mit den Unsicherheiten klarkommen“, sagt Daum.

St.Leo-Kita in Schaidt: Kita-Leiterin Caroline Leibeck zusammen mit Ortsvorsteher Kurt Geörger und seinem Stellvertreter Hartmut Kechler.

Das Echo bei den Gastrobetreibern sei durchweg positiv gewesen „und die Kitaleiter/innen waren überrascht und erfreut über diese solidarische Aktion der Kommunalpolitiker*innen, der AWO und der Gastronomie,“ berichtete Daum stellvertretend für die Überbringer der Gutscheine.

Für die SPD war es die zweite Aktion in dieser Form, nachdem sie bei der ersten zusammen mit dem Wörther Künstler Andreas Hella Gastronomie-Gutscheine an die Pflegekräfte der Ökumenischen Sozialstation gespendet hatte.

Martin-Luther-King-Kita in Maximiliansau: Kita-Leiterin Renate Wilhelm zusammen mit Kolleginnen und Andreas Braunagel, stellvertretender Ortsvorsteher, und Mario Daum.

 

St. Laurentius-Kita in Büchelberg: Kita-Leiterin Christine Wüst zusammen mit Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche und Mario Daum.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin