Freitag, 22. Januar 2021

Rohbau von neuer Germersheimer Feuerwehr bald fertig

Förderbewilligungsbescheid des Landes am 24. November 2020 von Staatssekretärin Nicole Steingaß an Germersheimer Bürgermeister Marcus Schaile übergeben

26. November 2020 | Kategorie: Kreis Germersheim

Foto: Bastian

Ein nicht nur für Germersheim zukunftsweisendes Großprojekt schreitet voran: Mit dem Einlegen des letzten Stücks der Fertigteildecke über der Fahrzeughalle nähert sich der Rohbau des neuen Feuerwehrhauses der Fertigstellung, die für Mitte Dezember 2020 vorgesehen ist.

Das prägende Gebäude am südlichen Ortseingang ist von der Abfahrt der B9 aus schon seit einigen Wochen in seiner späteren Form gut erkennbar, die Wand der Fahrzeughalle aus Sichtbeton am Ende der Fahrzeughalle glänzt in dezentem Rot, das an den für die Pfalz typischen Buntsandstein erinnert. „Wenn das Wetter uns auf der Zielgeraden nicht noch einen Strich durch die Rechnung macht, dann sollte die Rohbaufirma in den kommenden drei Wochen fertig werden“, ist sich Baudezernent Dr. Sascha Hofmann, Erster Beigeordneter der Stadt Germersheim, sicher.

Zu dieser Nachricht kommt noch eine weitere hinzu: Im Germersheimer Stadthaus hatte sich für den 24. November 2020 Staatssekretärin Nicole Steingaß angesagt, die Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile (CDU) unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen den dritten und damit letzten Teilbewilligungsförderbescheid übergab – genau 10 Monate nach dem Spatenstich. Insgesamt fördert das Land Rheinland-Pfalz die Baumaßnahme mit 1.666.000 Euro.

Foto: SNelles

Auch wenn es bedingt durch Corona ein problembehaftetes Jahr war, so ist der bisherige Bau des neuen Feuerwehrhauses weitestgehend störungsfrei verlaufen. Bis auf einige kleinere Schwierigkeiten mit dem Baugrund ganz zu Anfang und bei der Lieferung einiger Fertigbetonteile gab es kaum Verzug. Die Baustelle befindet sich im Zeitplan, so dass mit einer Fertigstellung noch im Jahr 2021 gerechnet wird.

Unmittelbar im Anschluss an den Rohbau starten nach dem Dachdecker im neuen Jahr die Ausbaugewerke, allen voran Elektrik, Heizung, Sanitär, Fenster und Türen. Auch bei den Außenanlagen wird sich im Frühjahr des kommenden Jahres sprichwörtlich etwas bewegen.

Bürgermeister Schaile freut sich besonders, dass die Flächen um das Feuerwehrhaus herum nach biodiversen Vorgaben angelegt werden: „Unser laufendes Zertifizierungsverfahren ‚stadtgrün naturnah‘ und die Zusammenarbeit mit der Stiftung zum Schutz von Landschaft und Natur in der Südpfalz geben hier die Richtung für eine naturnahe und klimaangepasste Gestaltung vor.“

Auf einer Grundfläche von über 2500 m² bietet das Gebäude später Platz für insgesamt 18 Fahrzeuge sowie sämtliches Gerät und Material der Germersheimer Feuerwehr, das derzeit an verschiedenen Orten in der Stadt zwischengelagert wird.

Zusätzlich wird das Gebäude als Feuerwehrdienstleistungszentrum ausgestattet, von dem auch die anderen Wehren im nördlichen Landkreis profitieren sollen. „Ich bin mir sicher, dass wir mit dem neuen Feuerwehrhaus als Dienstleistungszentrum Maßstäbe setzen und einen wichtigen Beitrag zur Brandbekämpfung auch im Landkreis Germersheim leisten werden“, so Schaile.

Foto: Bastian

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin