Blick durch das Stahlfenster: Weißenburger Tor mit neuer Perspektive

15. Dezember 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Bürgermeister Marcus Schaile (rechts) und der 1. Beigeordnete Norbert König genossen den ungewöhnlichen Blick auf das Germersheimer Wahrzeichen.

Bürgermeister Marcus Schaile (rechts) und der 1. Beigeordnete Norbert König genossen den ungewöhnlichen Blick auf das Germersheimer Wahrzeichen.

Germersheim – Im Fronte-Lamotte-Park steht seit einigen Tagen die Skulptur aus Corten-Stahl, die als Germersheimer Beitrag auf der Landesgartenschau in Landau „in den Pfälzer Gärten“ aufgestellt war.

Bei der Landesgartenschau zeigte diese Skulptur einen besonderen Blick auf den Aussichtsturm.

Durch das Fenster dieser Skulptur in der Form des Grundrisses der Germersheimer Festung hat man nun einen einzigartigen Blick auf das Weißenburger Tor, dem Wahrzeichen der Stadt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin